Dr. Oetker beabsichtigt, die führende Marke bei Dekorartikeln für Kuchen und Backformen in den USA zu übernehmen. (Foto: Wilton)
Dr. Oetker beabsichtigt, die führende Marke bei Dekorartikeln für Kuchen und Backformen in den USA zu übernehmen. (Foto: Wilton)

Dr. Oetker beabsichtigt übernahme der Marke Wilton

Bielefeld. Das Bielefelder Familienunternehmen Dr. Oetker setzt seinen Expansionskurs fort und beabsichtigt, Wilton, die führende US-amerikanische Marke für Dekorieren von Kuchen und Backen, zu übernehmen. Eine entsprechende Vereinbarung wurde jetzt zwischen Dr. Oetker und dem Verkäufer, einem Unternehmen von TowerBrook Capital Partners L.P., unterzeichnet. Zum Kaufpreis machen die beteiligten Unternehmen keine Angaben.

Das in Naperville im US-Bundesstaat Illinois beheimatete Unternehmen Wilton wurde 1929 als Wilton School of Cake Decorating gegründet. Wilton beschäftigt heute über 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Hauptabsatzgebiet sind die USA und Kanada. Im Fokus der Produkte stehen in erster Linie ein sehr umfangreiches und innovatives Sortiment an Backdekorartikeln, Back- und Dekorationsgeräten sowie verschiedenen Backformen. Daneben bietet das Unternehmen in der Wilton School sowie online ein breitgefächertes Angebot an Kursen und Seminaren zu den Themen Backen, Verzieren und Backevents.

Dr. Oetker zur Übernahme von Wilton

„Die Übernahme von Wilton bedeutet für uns die Ausweitung unserer Präsenz im interessanten US-amerikanischen Markt für Backen und Dekorieren“, erläutert Dr. Albert Christmann, Vorsitzender der Geschäftsführung von Dr. Oetker. „Die Marke Wilton ist seit fast 90 Jahren bei den amerikanischen Verbrauchern nahezu ein Synonym für das häusliche Backen und kreative Dekorieren von Kuchen, Torten und Backwerk. Sowohl mit seinem Produktportfolio als auch vor allem mit seiner starken Marke passt Wilton daher gut zu Dr. Oetker.“ Dabei, so Christmann weiter, „ist Wilton hinsichtlich der digitalen Markenführung fortschrittlich aufgestellt. Von diesem Know-how wird die gesamte Organisation von Dr. Oetker profitieren können.“

„Wilton ist leidenschaftlich bestrebt, die Liebe zum Backen und Dekorieren jedem Menschen, überall und jeden Tag, näher zu bringen, durch Qualitätsprodukte, die das Backen und Dekorieren unterhaltsam und einfach machen“, sagt CEO Sue Buchta. „Ich könnte mir keinen besseren Eigentümer für Wilton vorstellen. Die Nutzung der Stärken beider Unternehmen, des gebündelten Wissens und des Engagements für diese Kategorie wird es uns ermöglichen, schneller innovativ und wachstumsstark zu sein, was unseren Kunden, unseren Handelspartnern und unseren Mitarbeitern zugutekommen wird. Dies ist ein stolzer und aufregender Meilenstein in Wiltons 89-jähriger Geschichte als vertrauenswürdiger Name im Bereich Backen.“

Die Übernahme steht noch unter dem Vorbehalt der fusionsrechtlichen Genehmigung, soll aber bis zum Jahresende 2018 abgeschlossen sein.

www.oetker.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.