Depenbrock erweitert in Bielefeld

Stemwede/Bielefeld. Depenbrock Bau mit Stammsitz in Stemwede hat seinen Standort in Bielefeld erweitert. Zur Einweihung der neuen Geschäftsräume in der Stieghorster Straße wurde ein Sommerfest gefeiert und ein buntes Rahmenprogramm auf die Beine gestellt.

Karl-Heinrich Depenbrock, Gesellschafter Geschäftsführer der Depenbrock Unternehmensgruppe, begrüßte alle Mitfeiernden und bedankte sich für die gute Organisation und den problemlosen Ablauf der Umzugsarbeiten. „Ich glaube, dass wir mit unserer Philosophie, hochwertig eingerichtete und ergonomische Arbeitsplätze zu bieten, richtig liegen, denn es gibt keine gute Büroarbeit in schlecht ausgestatteten Büros, das belegen viele Studien für Arbeitswirtschaft und Organisation“, erklärte Depenbrock. Nur wenn Mitarbeiter sich wohl fühlen, kann produktiv gearbeitet werden. Er bedankte sich ausdrücklich für die in den letzten Jahren geleistete Arbeit seiner Mitarbeiter.

Auch in Zeiten des Wandels unter der Geschäftsleitung seines Sohnes Jörn Henrik Depenbrock hat das Team immer neue Herausforderungen angenommen und die Entwicklung des Bielefelder Standortes deutlich gesteigert.

Die Entscheidung für einen Standort in Bielefeld war vor zwölf Jahren getroffen worden. Im Sommer 2001 wurde das erste Büro dort bezogen. Damals bestand das Team aus zehn Mitarbeitern. Zuletzt war das Büro in der Königsbreede 1, wo Depenbrock zunächst auf 600 Quadratmetern eine Etage belegte. Aufgrund des stetigen Wachstums wurde die Bürofläche nach und nach auf zwei volle Etagen ausgedehnt, bis die Räumlichkeiten im Frühjahr 2013 endgültig zu klein wurden.

„In den letzten drei Jahren haben wir uns am Standort Bielefeld sehr erfreulich weiterentwickelt“, erläutert Jörn Henrik Depenbrock: „Vom Schwerpunkt im Logistikhallenbau hat sich unsere Angebotspalette hin zum Generalanbieter für komplexe schlüsselfertig Projekte im öffentlichen und privaten Büro-, Industrie und Gewerbebau einschließlich Gebäudemanagement erweitert.“ Auch Projekte im Bereich Öffentlich-Private-Partnerschaften werden von der Niederlassung in Bielefeld unternehmensweit koordiniert. Zudem wurde in Bielefeld eine hocheffiziente Tragwerksplanung und -konstruktion aufgebaut und etabliert. Erfreulich auch: Die Niederlassung Bielefeld könne den höchsten Auftragsbestand und Umsatz seit ihrem Bestehen melden, so Depenbrock.

Er dankte seinem Team für diese positive Entwicklung, „die ohne deren Engagement nicht möglich wäre“. Zudem sei der Grundstein dafür gelegt, dass sich der Geschäftserfolg auch in den neuen Räumen fortsetzen werde. Auf über 65 Prozent mehr Bürofläche an der Stieghorster Straße sind nun auf zwei Etagen die Abteilungen Hochbau, Tiefbau, Tragwerksplanung, ÖPP und Gebäudemanagement zu finden. 63 vorwiegend technische Angestellte sind in diese neuen Büroräume eingezogen. „Und wir haben noch die Möglichkeit uns an diesem Standort zu erweitern, um unseren stetigen Wachstumskurs fortsetzen zu können“, betont Depenbrock.

Das gesamte Leistungsspektrum der Depenbrock Bau-Gruppe umfasst alle Bereiche des Bauens mit Hoch -, Tief- und Straßenbau, Ingenieur- und Wasserbau, Schlüsselfertigbau, Bauen im Bestand, Öffentlich-Private-Partnerschaft und technischer Gebäudeausstattung sowie Gebäudemanagement. Das Unternehmen beschäftigt am Stammsitz in Stemwede und an seinen Standorten in Hannover, Hamburg, Bielefeld, Duisburg, Frankfurt a. M., Berlin, Oldenburg (Oldb) und Poznań/Polen über 750 Mitarbeiter.

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.