Auch dieses Jahr freut sich WORTMANN wieder über zahlreiche Azubis mit abgeschlossener Ausbildung. (Foto: WORTMANN)
Auch dieses Jahr freut sich WORTMANN wieder über zahlreiche Azubis mit abgeschlossener Ausbildung. (Foto: WORTMANN)

Auszubildende der WORTMANN AG mit erfolgreichem Abschluss

Hüllhorst. Die WORTMANN AG setzt weiter auf die Ausbildung von Fachkräften im eigenen Haus und bleibt ihrer Linie treu, diese auch im Betrieb zu übernehmen. Vorstandsvorsitzender Siegbert Wortmann gratulierte den ehemaligen Auszubildenden mit einem Präsent. Bereits im Frühjahr wurden die ersten Auszubildenden übernommen, da sie ihre Ausbildungszeit verkürzen konnten.

Auszubildende bei WORTMANN

Nun absolvierten 22 weitere Auszubildende erfolgreich ihre Prüfung. Im Detail schafften Luana Baars, Michelle Braun, Sara Fißmer, Carmen Gonzales Caballero, Christina Hering, Sophie Hinrichs, Zaara Mekni, Michelle Doreen Rinne, Yvonne von der Ahe, Roneta Zinkeviciute, Lukas Krusberski und Lars Richel als Groß- und Außenhandelskauffrau/-mann, Matthäus Westfal als IT-Systemkaufmann, Fabian Buchholz, Dominik Grumbach, Mindaugas Lengnik, Daniel Peters, Kevin Schielke, Tim Solinger, Pascal Sühs, Fabian Tiemann und Christian Thies als IT-System-Elektroniker sowie Jonas Ellersiek als Mediengestalter den Abschluss ihrer Ausbildungszeit.

Noch in der Ausbildung befinden sich 54 weitere Jugendliche, wobei sich ab 1. August die Gesamtzahl der Azubis voraussichtlich auf 85 erhöht. Diese Anzahl liegt weit über dem Bundesdurchschnitt der Ausbildungsbetriebe.

www.wortmann.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.