Ausbildungsgänge bei HARTING sehr gefragt

Der neue Nachwuchs für Ausbildungsgänge bei HARTING
Die neuen Auszubildenden und dualen Studenten wurden von Sonja Roth, Zentralbereichsleiterin Personal (links), und Ausbildungsleiter Nico Gottlieb (rechts) begrüßt. (Foto: HARTING)

Espelkamp. Die HARTING Technologiegruppe hält die Zahl ihrer Auszubildenden weiterhin auf einem hohen Niveau. Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres treten 36 junge Leute Ausbildungsgänge bei HARTING an. Insgesamt werden damit derzeit 151 junge Leute in über 20 verschiedenen Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen auf ihre künftige Tätigkeit vorbereitet.

„Wir freuen uns, dass sich wieder eine große Zahl von Schulabsolventen und für uns entschieden hat. Qualifizierte Ausbildung ist das beste Fundament jeder beruflichen Zukunft. Für HARTING ist fachlicher Nachwuchs die Voraussetzung der erfolgreichen Weiterentwicklung des Unternehmens und die Stärkung seiner Innovationskraft“, sagte Ausbildungsleiter Nico Gottlieb zur Begrüßung der Azubis und dualen Studenten.

Neben spannenden Aufgaben im Neuen Ausbildungszentrum HARTING (NAZHA), das im Sommer 2008 mit 1.400 qm eröffnet und im Herbst 2015 um weitere 900 qm erweitert wurde, können die Jugendlichen Fremdsprachen lernen, aktiv an Messen teilnehmen oder auch weitere spannende Ausbildungsprojekten berufsübergreifend gestalten. Darüber hinaus haben sie die Möglichkeit, temporär das fiktive Juniorunternehmen „NAZHA Company“ zu leiten.

Der neue Nachwuchs für Ausbildungsgänge bei HARTING

Jeweils 13 Jugendliche und junge Erwachsene begannen eine Ausbildung bzw. ein duales Studium in einem technischen bzw. gewerblichen Beruf; zehn neue Azubis bzw. duale Studenten gibt es in kaufmännischen Berufen. Die Namen der Berufsanfänger: Kevin Banmann, Daniel Regehr, Mario Naska, Filipp Thies (Werkzeugmechaniker); Alexander Haas, Philipp Schmitz (Verfahrensmechaniker); Jan Brüggemann, Johann Schatz, Patrick Unrau (Zerspanungsmechaniker); Manuel Olfert (Gießereimechaniker); Jannes Kröker, Steven Wigowski, Christian Barg, Patrick Spenst (Elektroniker für Automatisierungstechnik); Mikko Thane (Industriemechaniker); Akif Karaca, Fabian Kalmus (Maschinen- und Anlagenführer); Lena Hildebrandt, Collin Finkemeier, Gunnar Martens (Mechatroniker bzw. Mechatronikerin); René Teichrib, Melanie Olfert (Technischer Produktdesigner bzw. Produktdesignerin); Luise Brauckmann, Luca Mülke (Duales Studium Elektrotechnik); Justus-Louis Steinhauer, Niklas Stollberg (Duales Studium Mechatronik); Daniel Nachtigall, Luca Baltruschat (Duales Studium Maschinenbau); Dominik Meyer, Janek Kolhosser (Duales Studium Wirtschaftsingenieurwesen); Nils Kleinschmidt, Marvin Henßler, Fabian Meyer (Duales Studium Wirtschaftsinformatik); Alina Wehrmann, Veronika Haupt (Industriekauffrau) und Andre Gieske (Fachkraft für Lagerlogistik).

Die Zahl der Auszubildenden vor allem in technischen Berufen ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. 2007 zählte HARTING 57 Azubis, darunter lediglich acht in technischen Berufen. Von den aktuell 151 Auszubildenden und dualen Studenten entfallen 55 auf technische Berufe und Studiengänge.

www.HARTING.com

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.