markilux bietet seinen Fachkräften zukünftig ein neues E-Learning-Angebot an. Es soll klassische Themen der Weiterbildung durch spezielle, zukunftsorientierte Kurse mit digitalem Schwerpunkt sinnvoll ergänzen. (Foto: markilux)
markilux bietet seinen Fachkräften zukünftig ein neues E-Learning-Angebot an. Es soll klassische Themen der Weiterbildung durch spezielle, zukunftsorientierte Kurse mit digitalem Schwerpunkt sinnvoll ergänzen. (Foto: markilux)

Digitale Kompetenz wird immer wichtiger

markilux ist zu einem neuen E-Learning-Anbieter gewechselt

Lebenslanges Lernen ist Teil der Leitlinien von Markisenhersteller markilux. Um auf die zunehmend digitalisierte Welt und deren Anforderungen schnell und flexibel reagieren zu können, bietet das Unternehmen seinen Mitarbeitenden ab diesem Jahr ein neues E-Learning-Angebot an. Es ist ein Mix aus eigenen digitalen Themen und Videos sowie diversen Kursen der Lernplattform.

Digitalisierte Prozesse und Arbeitsabläufe sind mittlerweile in vielen größeren Unternehmen zum Alltag geworden. Doch die Entwicklung geht permanent weiter. Der Wandel ist heute ein steter Begleiter. Um damit Schritt halten zu können, bedarf es regelmäßiger Fortbildung. Markisenexperte markilux bietet daher für seine Beschäftigten ein neues E-Learning-Angebot mit einem vielfältigen Kursprogramm an, das zudem aktuelle digitale Themen besonders gut abbildet.

Lernplattform bietet Mix aus internen und externen Trainings

„Wir arbeiten mit verschiedenen Schulungsanbietern zusammen. Klassische Trainings zur Personalführung oder Kommunikation, zu Präsentationstechniken, Fremdsprachen sowie Elektroschulungen finden bei uns extern oder inhouse statt. Doch besonders digitale Kompetenz wird zunehmend wichtiger. Deshalb sind wir zu einem Anbieter mit einem zukunftsorientierten Kursangebot gewechselt“, erklärt Personalleiterin Heike Reinermann. Von Vorteil sei hierbei auch, dass sich dieses mit eigenen digitalen Schulungen zu Produkten sowie Prozessen und Technikvideos kombinieren lasse. Das spare Arbeitszeit und erleichtere das Einarbeiten neuer Fachkräfte. Zudem seien auch rechtlich vorgeschriebene Fortbildungen zur Sicherheit, zum Daten- und Brandschutz oder zum regelkonformen Verhalten im Unternehmen auf der Lernplattform möglich.

E-Learning eignet sich optimal, um auf dem Laufenden zu bleiben

Heike Reinermann ist sich sicher, dass E-Learning zudem einen optimalen Rahmen bietet, um flexibel auf den steten Wandel reagieren zu können. Sie betont: „Alle paar Jahre für einen Tag an einem Seminar teilzunehmen, reicht heute nicht mehr. Dafür verändert sich unsere Welt zu rasant. Das digitale Lernen ist hier für uns ein wirksamer Hebel, um unsere Mitarbeitenden nach Bedarf auf den neuesten Stand zu bringen.“ Kenntnisse von Softwareprogrammen innerhalb des Unternehmens ließen sich auf diese Weise schneller und effektiver vermitteln. Über die Lernplattform könne man die Beschäftigten zudem frühzeitig in neuen Prozessen schulen.

Digitale und Präsenzschulungen sollen sich ergänzen

Das E-Learning-Angebot wird über einen persönlichen Zugang für die Angestellten flexibel nutzbar sein. Darüber hinaus kann die Personalabteilung bestimmte Inhalte individuell zuweisen. Derzeit beschränkt sich das Angebot der Lernplattform noch auf die Auszubildenden und Trainees, für die es spezielle Trainingspläne gibt. Doch schon bald soll das gesamte Unternehmen die angebotenen Kurse und Videos abrufen können. „Unser Ziel ist es hierbei nicht, nur noch digital fortzubilden, sondern wir möchten die Präsenztrainings sinnvoll ergänzen. Denn E-Learning ist in dieser Kombination besonders wirksam und diesen Effekt möchten wir nutzen“, erklärt Heike Reinermann.

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.