Ulrich Scheppan verstärkt seit dem 1. April den Vorstand der Volksbank Bielefeld-Gütersloh. (Foto: Volksbank Bielefeld-Gütersloh eG)
Ulrich Scheppan verstärkt seit dem 1. April den Vorstand der Volksbank Bielefeld-Gütersloh. (Foto: Volksbank Bielefeld-Gütersloh eG)

Ulrich Scheppan im Führungsteam der Volksbank Bielefeld-Gütersloh

Bielefeld/Gütersloh. Die Volksbank Bielefeld-Gütersloh verstärkt sich konsequent weiter. Zum 1. April zieht Ulrich Scheppan (48) in den Vorstand der Genossenschaftsbank ein. Der Top-Manager kommt von der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam, wo er für das Firmenkundengeschäft zuständig war.

Bei der Volksbank Bielefeld-Gütersloh übernimmt er den Geschäftsbereich Vertrieb. Dieses Ressort liegt bislang im Verantwortungsbereich von Thomas Sterthoff. Der langjährige Vorstandsvorsitzende geht zum 1. Juli im Alter von 63 Jahren in den Ruhestand.

„Mit Ulrich Scheppan gewinnt die Volksbank Bielefeld-Gütersloh eine erfahrene Führungskraft und einen ausgewiesenen Vertriebsexperten. Er kennt die komplexen Herausforderungen im Spannungsfeld zwischen Niedrigzinsen und Digitalisierung, die wir als nachhaltig kundenorientierte Regionalbank immer wieder erfolgreich meistern“, betont Vorstandschef Sterthoff.

Bei der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam leitete Scheppan sämtliche Marktbereiche des risikorelevanten Geschäftes. Dazu zählten die Unternehmens- und Firmenkunden, die Kommunen, die gewerblichen Immobilienfinanzierungen inklusive Bauträgergeschäft und das Vermögensberatungs-Center Firmenkunden. Vor seiner Tätigkeit in Potsdam arbeitete der zweifache Familienvater als stellvertretender Leiter der Abteilung Firmenkunden bei der Norddeutschen Landesbank Girozentrale Hannover. Dort gehörten auch die Marktgebiete in Nordrhein-Westfalen zu seinem Zuständigkeitsbereich.

„Aus dieser Zeit ist mir Ostwestfalen-Lippe bestens vertraut. Ich bin Regional-Banker von ganzem Herzen und kenne die Anforderungen und Bedürfnisse der Kunden sehr gut“, so der 48-Jährige. An seinem neuen Arbeitgeber schätzt er vor allem das tolle Wir-Gefühl, die enorme Innovationskraft und die erstklassige Vertriebsstärke: „Das sind entscheidende Faktoren für unser weiteres Wachstum, die ich gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen kontinuierlich zum Wohle unserer Kundinnen und Kunden ausbauen will. Darauf freue ich mich sehr.“

Vorrübergehend mehr Vorstandsmitglieder bei der Volksbank Bielefeld-Gütersloh

Mit Ulrich Scheppan steigt die Zahl der Vorstandsmitglieder bei der Volksbank Bielefeld-Gütersloh vorübergehend auf vier. Dem Führungsteam gehören zudem der Vorsitzende Thomas Sterthoff, sein designierter Nachfolger Michael Deitert (53) sowie Reinhold Frieling (60) an. Deitert verantwortet im Vorstand aktuell die Bereiche Personalmanagement, Unternehmensplanung und -steuerung, Organisation, IT und Revision.

Zu den Ressorts von Reinhold Frieling zählen Marktfolge, Finanzen, Rechnungswesen, Bilanzen, Steuern, Zahlungsverkehr und Beauftragtenwesen. Die strategische Ausrichtung der erfolgreichen Genossenschaftsbank ist durch die Kontinuität im Vorstand gesichert: Wenn Thomas Sterthoff zum 1. Juli den Vorstandsvorsitz an Michael Deitert übergibt und in den Ruhestand geht, reduziert sich das Team an der Spitze der größten Kreditgenossenschaft in Bielefeld und im Kreis Gütersloh wieder auf drei Mitglieder.

www.volksbank-bi-gt.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.