Die Klientinnen und Klienten des Wittekindshofes werden den Freiluftgottesdienst an Christi Himmelfahrt wieder mit einem Anspiel vervollständigen. Anders als im vergangenen Jahr kann die Veranstaltung allerdings wieder in Präsenz stattfinden. (Foto: Ann-Christin Lüke (Wittekindshof).
Die Klientinnen und Klienten des Wittekindshofes werden den Freiluftgottesdienst an Christi Himmelfahrt wieder mit einem Anspiel vervollständigen. Anders als im vergangenen Jahr kann die Veranstaltung allerdings wieder in Präsenz stattfinden. (Foto: Ann-Christin Lüke (Wittekindshof).

Open-Air-Gottesdienst erstmals wieder in Präsenz

Zahlreiche Besucher an Christi Himmelfahrt auf Schloss Benkausen erwartet

Der Open-Air-Gottesdienst an Christi Himmelfahrt auf Schloss Benkhausen ist seit jeher ein Höhepunkt im Kalender des evangelischen Kirchenkreises Lübbecke. Neben zehn heimischen Kirchengemeinden sind traditionell auch Menschen mit Behinderung, die die Angebote der Diakonischen Stiftung Wittekindshof nutzen, an dem Freiluftgottesdienst beteiligt. Erstmals seit Beginn der Pandemie findet der Gottesdienst nun wieder als klassische Präsenzveranstaltung statt. Die Andacht beginnt um 10.30 Uhr, die Organisatoren rechnen mit mehreren hundert Besuchern. Das Motto lautet „Hinter dem Horizont“.

„Wir sind sehr froh, dass wir diesen Gottesdienst endlich wieder in der Gemeinschaft feiern können und nicht mehr ausschließlich online zusammenkommen“, erklärt Heinz-Hermann Grube, Kreiskantor für den Kirchenkreis Lübbecke. „Auf das gemeinsame Singen freue ich mich besonders – das wird ein tolles Erlebnis.“ Im vergangenen Jahr ist der Gottesdienst online übertragen worden, 2020 ist das Traditionsereignis sogar ganz ausgefallen.

An der Veranstaltung beteiligt sind die Kirchengemeinden Alswede-Gestringen, Bad Holzhausen, Blasheim, Börninghausen, Espelkamp, Gehlenbeck, Isenstedt-Frotheim, Lübbecke, Nettelstedt, Preußisch Oldendorf sowie die Diakonische Stiftung Wittekindshof. Die Predigt halten Pfarrer Steffen Bäcker aus Bad Holzhausen sowie Pfarrer Adalbert Detering aus Isenstedt-Frotheim. Für feierliche Stimmung sorgen neben den Vokalchören unter der Leitung von Ute Helling auch die Posaunenchöre aus Bad Holzhausen und Isenstedt unter der Leitung von Frank Kröger. Die Klientinnen und Klientinnen des Wittekindshofes werden den Gottesdienst mit einem Anspiel bereichern, das eine Textpassage des Propheten Daniel aus dem Alten Testament veranschaulicht. Passend zu Christi Himmelfahrt wird hier das Erscheinen des Menschensohns thematisiert.

Im Anschluss an den Gottesdienst kann ein schöner Tag auf dem Areal von Schloss Benkhausen verbracht werden. Die Besucher können sich außerdem auf Bratwürstchen der Fleischerei Reinköster freuen.



Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.