Auch in diesem Jahr zog der Tag der Ausbildung wieder mehrere hundert Besucher an. (Foto: WAGO)
Auch in diesem Jahr zog der Tag der Ausbildung wieder mehrere hundert Besucher an. (Foto: WAGO)

Mehrere hundert Besucher beim Tag der Ausbildung bei WAGO

Minden. Bereits zum siebten Mal veranstaltete WAGO am vergangenen Samstag, den 09.06.2018, seinen Tag der Ausbildung an seinem Stammsitz in Minden. Mit der Veranstaltung lockte der Hersteller elektrischer Verbindungs- und Automatisierungstechnik auch in diesem Jahr mehrere hundert Besucher an, die sich über die insgesamt zwölf kaufmännischen und technischen Ausbildungsberufe und sechs duale Studiengänge informierten.

Neu dabei sind seit diesem Jahr die Studiengänge Informatik und Betriebswirtschaftslehre. Bei der Veranstaltung überzeugt vor allem das Konzept, dass die über 200 Azubis und Studierenden den jungen Leuten die Berufe vorstellen und ihnen praxisnahe Einblicke in den Berufsalltag geben.

Tag der Ausbildung – erste Erfahrungen

Einer von ihnen ist Daniel Popp, angehender Industriemechaniker, der bei einem Rundgang seinen Beruf präsentiert. „Mir gefällt besonders das Reparieren und Warten der Maschinen, was immer sehr abwechslungsreich ist. Und es ist eine Ausbildung, in der Teamwork gefragt ist, man ist hier nicht auf sich alleine gestellt.“ Die Elektrotechnik-Studentin Julia Heinrichs, zeigte eins ihrer Projekte, den Bobby Car Solar Cup, gemeinsam mit dem Gymnasium Petershagen. „Ich bin zum ersten Mal beim Tag der Ausbildung dabei. Es ist toll zu sehen, wie viele verschiedene Möglichkeiten das Unternehmen bietet und dass die Besucher direkt auf uns zukommen und sich informieren können. Ich freue mich besonders, zu zeigen, wie viel Praxisbezug wir hier schon während des Studiums haben. Da ist der Solar Cup ein gutes Beispiel.“

Der 17-Jährige Maximilian Gräper arbeitet ebenfalls an diesem Projekt und kennt daher das Unternehmen und die Ausbildungswerkstatt. Er ist Schüler am Gymnasium Petershagen – eine von fünf Schulen mit denen WAGO kooperiert, um die technische Ausbildung zu fördern. „Mir hat bei WAGO besonders die tolle Arbeitsatmosphäre gefallen und ich habe gemerkt, wie viel Spaß mir die Elektrotechnik macht. Deshalb bin ich heute hier, um mich über das duale Studium zu informieren.“

„Es freut uns jedes Mal zu sehen, dass so viele Schülerinnen und Schüler – auch gemeinsam mit ihren Familien – unser Angebot annehmen und die Gelegenheit nutzen, in die verschiedenen Berufe reinzuschnuppern und sich mit unseren Nachwuchskräften auszutauschen. Dadurch können wir ihnen bei der Berufsorientierung helfen“, so Thomas Heimann, Ausbildungsleiter International. „Seit letztem Jahr bieten wir zusätzlich das Bewerbertraining an. Hier erklären unsere Azubis und Studierenden den Besuchern, wie der Auswahlprozess bei WAGO abläuft und geben den jungen Leuten Tipps zur richtigen Bewerbung“, erzählt er weiter.

Ausbildungsplätze für 2018

Aktuell beschäftigt das Unternehmen an seinen beiden deutschen Standorten in Minden und Sondershausen über 200 Auszubildende und Studierende. Für dieses Jahr sucht WAGO noch 30 technisch interessierte Nachwuchskräfte, unter anderem für die Berufe Werkzeugmechaniker, Industriemechaniker, Maschinen- und Anlagenführer und Verfahrensmechaniker. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Unternehmens unter:

www.wago.com/de/karriere

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Ein Gedanke zu „Mehrere hundert Besucher beim Tag der Ausbildung bei WAGO“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.