(Foto EcoHub /GLS): GLS im Wandel: Im vergangenen Oktober hat der Paketdienstleister ein umfassendes Rebranding umgesetzt – die elektrifizierte Fahrzeug-Flotte vor dem Eco Hub in Essen zeigt den Umschwung, den das Unternehmen in allen Bereichen vollzieht, deutlich – nicht nur anhand des neuen Logos, das nach und nach in der GLS-Welt impliziert wird.

GLS holt Gold: Logistiker mit EcoVadis-Nachhaltigkeits-Medaille ausgezeichnet

Die Bemühungen der GLS Gruppe, Menschen auf der ganzen Welt zu verbinden und gleichzeitig die Umwelt für künftige Generationen zu schützen, sind mit der EcoVadis Gold-Medaille belohnt worden. EcoVadis ist ein internationaler Anbieter von Nachhaltigkeitsratings für mehr als 90.000 Unternehmen und bietet eine der führenden Lösungen für die Überwachung und Optimierung von Nachhaltigkeitsaspekten in globalen Lieferketten. Mit den Anstrengungen zum Schutz der Umwelt und der daraus resultierenden Platzierung im 93. Perzentil gehört GLS offiziell zu den besten 7% der Post-, Kurier- und Güterverkehrsbranche und damit zu den nachhaltigsten Paketdienstleistern in Europa.

Bei der Auszeichnung prüft EcoVadis eine Reihe von Kennzahlen in den Kategorien Umwelt, nachhaltige Beschaffung, Ethik sowie Arbeits- und Menschenrechte. Die hohe Bewertung der GLS Gruppe spiegelt das Engagement des Unternehmens im gesamten Spektrum sozialer Verantwortung wider.

KlimaProtect: Einheitliche Netzwerkstrategie für ökologische Nachhaltigkeit

Die GLS Gruppe gehört mit einer Umweltverträglichkeitsbewertung von 80/100 zu den 7% der bestbewerteten Unternehmen der Branche. Die herausragende Bewertung ist das Ergebnis der langfristigen Strategie des Unternehmens für ökologische Nachhaltigkeit. Seit über zehn Jahren sucht die GLS Gruppe aktiv nach Möglichkeiten zur Verringerung ihrer Umweltauswirkungen und setzt diese um, ebenso wie ihre Partner im Nahverkehr. Mit KlimaProtect hat die GLS Gruppe eine einheitliche Strategie eingeführt, um sicherzustellen, dass das Know-how und die Bemühungen im internationalen Netzwerk geteilt werden. Der messbare Erfolg der Strategie zeigt sich darin, dass die letztjährige Silber-Bewertung von EcoVadis in diesem Jahr auf Goldstatus angehoben wurde.

GLS CEO: „Ein Zeichen der Bestätigung“

Die ökologische Nachhaltigkeitsstrategie der GLS Gruppe basiert auf der Reduzierung, Vermeidung und Kompensation von Emissionen, wobei die Prioritäten auf der Reduzierung und Vermeidung von Emissionen liegen. CEO Martin Seidenberg sagt: „Wir haben uns verpflichtet, eine nachhaltige Organisation zu schaffen, die den Bedürfnissen der Welt um uns herum gerecht wird. Ich bin stolz darauf, dass wir direkte Schritte unternehmen, die eine so positive Wirkung haben und uns auf dem Weg zu unserem gemeinsamen Ziel, die nachhaltige Welt der Zukunft zu schaffen, unterstützen.“ Die EcoVadis-Gold-Medaille sei eine Anerkennung dafür, dass GLS auf dem richtigen Weg ist, und Ansporn, die Nachhaltigkeitsbemühungen weiter zu verbessern.

Über die GLS Gruppe
Die GLS Gruppe ist einer der führenden Anbieter grenzüberschreitender Paketdienstleistungen. Das Unternehmen bietet seinen Kundinnen und Kunden in 41 Ländern zuverlässige, hochwertige und persönliche Paketdienstleistungen, die durch Fracht- und Expressdienste ergänzt werden. Dank des ausgedehnten grenzüberschreitenden Netzwerks, einer ausgeprägten Kenntnis lokaler Märkte sowie einem scharfen Blick für das Wesentliche – die Kundinnen und Kunden – steht GLS in Europa und darüber hinaus für den gleichen nahtlosen, flexiblen und persönlichen Service. GLS ist über eigene Gesellschaften auch in Kanada und an der Westküste der USA tätig.

Das GLS-Netz besteht aus 88 zentralen und regionalen Umschlagplätzen und rund 1.600 Depots. Sie werden von etwa 35.000 Fahrzeugen für die Zustellung auf der letzten Meile und 4.600 Lkw unterstützt. GLS beschäftigt rund 21.000 Mitarbeitende. Die Art und Weise, wie GLS ihr Netz aktiv verwaltet und Märkte verbindet, gibt dem Unternehmen die Agilität und Flexibilität, um auf die sich schnell ändernden Bedingungen in der Logistikbranche zu reagieren. Im Geschäftsjahr 2020/21 hat GLS trotz globaler Herausforderungen einen Rekordumsatz von 4,5 Milliarden Euro erzielt und 840 Millionen Pakete zugestellt.

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.