Aktuelle Umfrage: Ressourceneffizienz-Beratung der Effizienz-Agentur NRW überzeugt Unternehmen in Nordrhein-Westfalen. (Bild: kalhh/ pixabay)
Aktuelle Umfrage: Ressourceneffizienz-Beratung der Effizienz-Agentur NRW überzeugt Unternehmen in Nordrhein-Westfalen. (Bild: kalhh/ pixabay)

Umfrage: Ressourceneffizienz-Beratung der EFA

Duisburg. Die Effizienz-Agentur NRW (EFA) bietet Unternehmen aus Industrie und Handwerk mit der Ressourceneffizienz-Beratung konkrete Unterstützung bei der Identifizierung und Umsetzung von Material- und Energieeffizienzpotenzialen an. Eine aktuelle Umfrage des Bielefelder SOKO Instituts bei über 100 Unternehmen in Nordrhein-Westfalen bestätigt die hohe Zufriedenheit der Betriebe mit der Beratungsleistung der im Auftrag des NRW-Umweltministeriums tätigen Agentur.

Die Ressourceneffizienz-Beratung deckt die Unternehmensbereiche Produktion, Produktgestaltung, Kostenrechnung und die Themenfelder CO2-Bilanzierung und Wertschöpfungsketten ab. Die EFA bietet Betrieben aus Nordrhein-Westfalen damit seit 20 Jahren einen einfachen Einstieg in eine ressourceneffizientere Wirtschaftsweise an.

„Viele Unternehmen haben durch unsere Beratung Potenziale und Möglichkeiten zur Material-, Energie- und Kostenreduzierung aufgedeckt und erfolgreich Maßnahmen umgesetzt“, weiß Andreas Kunsleben, Leiter Geschäftsfeld Beratung der Effizienz-Agentur NRW.

Alleine in den vergangenen zwei Jahren konnten mithilfe der Beratung der EFA Kosteneinsparungen von rund 12,5 Mio. Euro pro Jahr realisiert werden, denen Investitionen in Höhe von ca. 18 Mio. Euro gegenüberstehen. Das zahlt sich auch für die Umwelt aus: Die erzielten Material- und Energieeinsparungen entsprechen CO2-Äquivalenten von jährlich ca. 27.000 Tonnen.

Zufriedenheitsanalyse über der Ressourceneffizienz-Beratung

Die Erfolge spiegeln sich jetzt in einer aktuellen Zufriedenheitsanalyse zur Ressourceneffizienz-Beratung wider, die das unabhängige SOKO Institut für Sozialforschung und Kommunikation aus Bielefeld im Auftrag der EFA 2018 zum vierten Mal durchgeführt hat. Über 100 Unternehmen, die 2016 und 2017 die Ressourceneffizienz-Beratung genutzt hatten, wurden telefonisch befragt. Dabei bewertet über 90 Prozent der Betriebe die Beratungsleistung als g ut bis sehr gut.

Auch die Beratungsergebnisse und deren Verwertbarkeit im Betriebsalltag überzeugen: Rund 90 Prozent schätzt diese ebenfalls als sehr gut bis gut ein und haben infolge der Beratung bereits Maßnahmen eingeleitet oder erfolgreich umgesetzt.

Die Ressourceneffizienzberatung erfolgt in Kooperation mit externen Beratern. „Besonders wichtig ist uns eine hohe Qualifikation unserer Projektpartner“, so Kunsleben. Über Beraternetzwerke, Schulungen und Workshops bietet die Agentur Beratern im Bereich Ressourceneffizienz Informations- und Austauschangebote an. Das zahlt sich aus: Über 95 Prozent der Unternehmen bewertet die fachliche Qualifikation der Berater als sehr gut bis gut.

Großteil der Firmen würden Ressourceneffizienz-Beratung wiederholen

Höhere Transparenz über Prozesse und Kosten, Sensibilisierung der Mitarbeiter für Ressourceneffizienzaspekte sowie die Schaffung einer Basis für die zukünftige Unternehmensentwicklung: Weitere Effekte, die sich laut des SOKO Instituts aus der Beratungen ergeben haben. Über 95 Prozent der Firmen würden sich rückblickend noch einmal für die Ressourceneffizienz-Beratung entscheiden und diese auch weiterempfehlen.

„Die positive Bewertung unseres Beratungsangebots bestärkt uns in unserer Arbeit“, sagt Kunsleben. „Sie zeigt, dass die erbrachte Leistungen überzeugen – zum Nutzen von Wirtschaft und Umwelt.“

Produzierende Unternehmen und Handwerksbetriebe, die die Ressourceneffizienz-Beratung der EFA nutzen wollen, können vom Beratungsprogramm Ressourceneffizienz des NRW-Umweltministeriums profitieren. 50 Prozent der förderfähigen Beratungskosten werden dabei bezuschusst.

Weitere Informationen zur Ressourceneffizienz-Beratung finden Sie unter:

www.ressourceneffizienz.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.