Soziale Aspekte gewinnen für Unternehmen an immer größerer Bedeutung. (Fotolia/weerapat1003)
Soziale Aspekte gewinnen für Unternehmen an immer größerer Bedeutung. (Fotolia/weerapat1003)

Volksbank Bielefeld-Gütersloh für exzellente Nachhaltigkeit ausgezeichnet

Eine ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit ist die Grundlage für ein stabiles gesellschaftliches Gleichgewicht. Zudem sorgt sie dafür, dass sich Unternehmen langfristig positiv weiterentwickeln können. Wie nachhaltig die effiziente, zukunftsorientierte Strategie der Volksbank Bielefeld-Gütersloh aufgestellt ist, zeigt eine aktuelle Analyse des F.A.Z. Instituts, einer Tochter der Verlagsgruppe Frankfurter Allgemeine Zeitung. Das renommierte Institut verlieh der regionalen Genossenschaftsbank jetzt die Auszeichnung „Exzellente Nachhaltigkeit“.

„Es gehört seit jeher zu unserem Selbstverständnis, mit natürlichen Ressourcen schonend umzugehen, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, uns sozial zu engagieren und eine umweltfreundliche Produktionsweise mit wirtschaftlichem Erfolg in Einklang zu bringen“, betont Vorstandsvorsitzender Michael Deitert, der die Themen Nachhaltigkeit und Digitalisierung mit seinem Team seit Jahren gezielt weiter ausbaut. „Für unsere Kundschaft, unsere Mitglieder und unsere Beschäftigten ist es eine Herzensangelegenheit, dass wir diesen nachhaltigen Kurs in allen Bereichen unseres Unternehmens konsequent fortsetzen“, ist Deitert überzeugt.

Der Volksbank Bielefeld-Gütersloh ist es im vergangenen Jahr erstmals gelungen, die eigene Klimabilanz ausgeglichen zu gestalten. Nun setzt die Bank jetzt alles daran, eine positive Klimabilanz vorweisen zu können. Dafür hat sie sich der Klimainitiative der IHK Bielefeld angeschlossen mit der Zielsetzung bis 2030 klimaneutral zu werden. Die Auszeichnung des F.A.Z. Instituts ist ein weiterer Beleg für die gelungene Prozessoptimierung des breit aufgestellten Finanzunternehmens.

Die Volksbank Bielefeld-Gütersloh erzielte mit 92,6 von 100 möglichen Punkten die zweithöchste Platzierung unter allen untersuchten Volks- und Raiffeisenbanken in Deutschland. Neben der heimischen Genossenschaft überschritten 20 Banken in dieser Kategorie die Grenze von 60 Punkten. Damit können sie das Gütesiegel „Exzellente Nachhaltigkeit“ tragen.

Die Untersuchung wurde vom 16. Juli 2021 bis zum 15. Juli 2022 durchgeführt. Das F.A.Z. Institut analysierte und bewertete die Daten eines Social Listenings von rund 19.000 Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen. Die drei Dimensionen ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit der Unternehmen bildeten dabei die Eckpfeiler für die Messung der Nachhaltigkeitsreputation. Ökologische und soziale Nachhaltigkeit gingen zu jeweils 40 Prozent in die Bewertung ein, wirtschaftliche Nachhaltigkeit wurde mit 20 Prozent gewichtet.

Wie die Volksbank Bielefeld-Gütersloh sich für Umwelt, Gesellschaft und Soziales engagiert erfahren Interessierte auf der ‚nachhaltigen Seite‘: https://nachhaltigkeit.volksbank-bi-gt.de



Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.