Schnitten gemeinsam das Band zur Eröffnung durch (v.l.): Projektleiter Leonhard Zygmunt, TWG-Werksleiter Roman Kühnlein und Jörg Scheer, TWG-Geschäftsführer sowie Leiter der Division Device and Field Connectivity. (Foto: Weidmüller)
Schnitten gemeinsam das Band zur Eröffnung durch (v.l.): Projektleiter Leonhard Zygmunt, TWG-Werksleiter Roman Kühnlein und Jörg Scheer, TWG-Geschäftsführer sowie Leiter der Division Device and Field Connectivity. (Foto: Weidmüller)

Weidmüller Produktionshalle am Standort in Thüringen

Detmold/Wutha-Farnroda. Die Thüringische Weidmüller GmbH (TWG) – Tochter des Detmolder Elektrotechnikunternehmens Weidmüller aus Detmold – befindet sich weiterhin auf einem erfolgreichen Wachstumskurs. Um auch langfristig den steigenden Anforderungen gerecht zu werden, hat das Unternehmen am 13. Juni feierlich eine neue Halle am Standort eingeweiht.

Die erforderlichen Umbauarbeiten wurden in einem Zeitraum von zweieinhalb Monaten umgesetzt, sodass die Produktion planmäßig am 11. Juni startete. „Auf einer Produktionsfläche von ca. 420 Quadratmetern werden sich zukünftig 15 weitere Mitarbeiter um die Produktion und Montage der COSA Fertigung kümmern“, verdeutlicht Werksleiter Roman Kühnlein. „Gleichzeitig bietet das Grundstück mit 6.500 Quadratmetern noch Platz für zukünftige Erweiterungen.“

Weidmüller in der Region Thüringen

Zu der offiziellen Eröffnung waren neben dem Bürgermeister Torsten Gieß auch die Hauptgeschäftsführerin der Industrie- und Handelskammer Erfurt, Dr. Cornelia Haase-Lerch, sowie Vertreter von Weidmüller aus Detmold anwesend. „In der Region Thüringen wird Hochtechnologie großgeschrieben und sie beheimatet international erfolgreich agierende Unternehmen wie BOSCH, BMW und DeckelMaho“, erklärt Kühnlein. „Wir sind sehr stolz auf die Erfolge unseres Werkes in den letzten Jahren und schreiben diese Geschichte mit der Eröffnung der neuen Halle weiter fort.“

Die TWG gehört mit 330 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern neben den Werken in Detmold, Rumänien, Tschechien und China zu den Hauptproduktionsstandorten der Weidmüller Gruppe. Insgesamt produziert Weidmüller hier knapp 20.000 unterschiedliche Teile, rund die Hälfte für die eigene Produktion in Wutha-Farnroda oder den anderen Standorten. „Das Werk ist ein wichtiger Bestandteil unseres globalen Fertigungsnetzwerkes – insbesondere für die Leiterplattenanschlusstechnik“, betont Jörg Scheer, TWG-Geschäftsführer sowie Leiter der Division Device and Field Connectivity. „Ich freue mich, dass hier zukünftig weitere Raum für die Kabelkonfektionierung und Geräteanschlusstechnik entstanden ist.“

www.weidmueller.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.