Weidmüller mit Ludwig-Erhard-Preis ausgezeichnet

Detmold. Elektrotechnikspezialist Weidmüller hat mit seinem Standort in Wutha-Farnroda, Thüringen, im Rahmen des Ludwig-Erhard-Preises den zweiten Platz erzielt. Mit Preis und Auszeichnungen würdigt die Initiative Ludwig-Erhard-Preis e.V. (ILEP) Spitzenleistungen deutscher Unternehmen und Institutionen. Weidmüller erreichte die zweithöchste Stufe der Excellence und stand somit auf dem Siegertreppchen.

Ulrich Halbey, Werkleiter des Standortes in Thüringen, und Stephan Köhler, dortiger Qualitätsleiter, nahmen die Ehrung stellvertretend für die über 300 Mitarbeiter in diesem Werk und die gesamte Weidmüller Gruppe entgegen. Die Verleihung erfolgte in feierlichem Rahmen mit rund 350 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft im Radialsystem V in Berlin. Überreicht wurde der Ludwig-Erhard-Preis von Dr. Wolfgang Schirmer, Juryvorsitzender der ILEP und Dr. Markus Merk, mehrmaliger Welt-Fußballschiedsrichter.

„Die Preisträger des Ludwig-Erhard-Preises differenzieren sich durch eine herausragende Leistungsfähigkeit, die es ihnen erlaubt ihre Kunden, Mitarbeiter und weiteren Interessenpartner voll zu überzeugen und damit einen nachhaltigen Erfolg zu erwirtschaften“, lobte Dr. Wolfgang Schirmer vom ILEP. Weidmüller Vorstandsvorsitzender Dr. Peter Köhler hob hervor, dass die ganzheitliche Bewertung im Rahmen des Ludwig-Erhard-Preises dem Verständnis des Familienunternehmens entspricht: „Der Ludwig-Erhard-Preis fördert die ganzheitliche Betrachtung von Management: Neben Strategie und Kennzahlen werden auch Mitarbeiter, Informationen und Kommunikation sowie Führungskultur betrachtet. Wir sind der Überzeugung, dass dieser Ansatz zu nachhaltigem Erfolg führt.“ Besonders lobte er die Mannschaft am Standort in Thüringen. „Der Standort in Thüringen hat unsere Unternehmenswerte in vorbildlicher Weise mit Leben gefüllt. Der Dank dafür gebührt den Mitarbeitern, die im Team exzellente Ergebnisse erreicht haben.“ Für Werkleiter Halbey ist die Auszeichnung Belohnung und Ansporn zugleich: „Mit der Auszeichnung zeigen wir, dass wir zur Spitzenklasse der deutschen Produktion gehören. Durch die einheitliche Bewertung durch unabhängige Assessoren erhalten wir eine realistische Einschätzung, wo wir gut sind und wo wir noch besser werden können. Das bietet die Möglichkeit, weitere Potenziale aufzudecken und zu nutzen.“

Die ILEP steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie. Sie setzt sich seit 15 Jahren dafür ein, das Streben nach Spitzenleistungen in deutschen Unternehmen zu fördern. Die methodische Grundlage der Bewertung ist das Excellence Modell der EFQM.

www.weidmueller.com

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.