Vielfalt in Kunst und Gesellschaft

Bramsche. Die Gesellschaft des Landkreises Osnabrück ist vielfältig. Durch den demographischen Wandel, Zuwanderung, Integration und Inklusion nimmt die Vielfalt der Menschen im Osnabrücker Land weiter zu. Doch diese Entwicklung zeigt sich nicht nur in der Gesellschaft, sondern spiegelt sich auch in der Kunst wider. Dies demonstriert die Ausstellung „Vielfalt“, die jetzt im Museum und Park Kalkriese eröffnet hat.

Die Ausstellung zeigt eine Kombination aus Bildern des türkischen Generalkonsuls Mehmet Günay und den Werken einiger Künstler aus der Osnabrücker Region. Dabei handelt es sich um Mirjam Rückert, Ahmed Al-Kenani, Johannes Eidt und Reinhard Klink. Sie wurden gezielt ausgewählt, da sie in verschiedenen Kulturen gelebt haben und unterschiedliche Techniken und Stile beim Erstellen ihrer Werke verwenden. Die Ausstellung bietet den Besuchern daher eine große Bandbreite an unterschiedlichen Kunstwerken. 

„,Vielfalt‘ ist ein Begriff, der für den Landkreis Osnabrück immer wichtiger wird“, sagte Landrat Michael Lübbersmann bei der Eröffnung der Ausstellung. Er stellte das Zukunftskonzept Migration vor, das von der Kreisverwaltung entwickelt worden ist und neben Bildungschancen und Arbeitsplätzen auch Platz schaffen soll für die verschiedenen kulturellen Identitäten und die künstlerischen Ausdrücke von Zuwanderern. „Vielfalt und Unterschiede sind keine Belastung, sondern bergen Potentiale und sind eine Bereicherung“, sagte Lübbersmann. Die Menschen, die sich dafür entschieden haben, im Landkreis Osnabrück zu leben, sollten sich in ihrer ganzen Persönlichkeit angenommen und willkommen fühlen.

Die Ausstellung befindet sich im Obergeschoss des Besucherzentrums und ist bis zum 31. März 2014 zu den üblichen Öffnungszeiten von Museum und Park Kalkriese zu sehen.

www.lkos.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.