Überraschung – deutlich höhere Teilnehmerzahlen bei Gründungswoche

Wirtschaftsförderung Münster GmbH, Münster - Geschäftsführer: Dr. Thomas Robbers. (Foto: Wirtschaftsförderung Münster GmbH)
Wirtschaftsförderung Münster GmbH, Münster – Geschäftsführer: Dr. Thomas Robbers. (Foto: Wirtschaftsförderung Münster GmbH)

Mit mehr als 1.200 Teilnehmern hat die Existenzgründungswoche Mitte November für eine Überraschung gesorgt. „Das Interesse an den 40 Veranstaltungen war deutlich größer als in den Vorjahren“, freut sich Dr. Thomas Robbers, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Münster GmbH (WFM). 2013 und 2014 standen Besucherzahlen von zirka 1.000 unter dem Strich. Der höhere Zuspruch in diesem Jahr sei mit Blick auf das Gründungsklima in Münster sehr erfreulich.

Ausrichter der fünftägigen Aktion ist das Gründungsnetzwerk „münster gründet!“. Es wird von der Wirtschaftsförderung federführend koordiniert. „Das Plus könnte dafür sprechen, dass sich wieder mehr Menschen für die berufliche Selbstständigkeit entscheiden und das umfangreiche Angebot gezielt zur Vorbereitung nutzen“, sucht die WFM-Gründungsberaterin Elisabeth Remmersmann nach einer Erklärung. „In diesem Fall hat sich die Gründungswoche als Marke erfolgreich etabliert.“

Ziel der inzwischen 14. Auflage war es erneut, Menschen für unternehmerisches Denken zu begeistern, Kompetenzen zu fördern und sie in ihrer Überzeugung vom eigenen Unternehmen zu bestärken. In Seminaren und Workshops informierten Experten und ehemalige Unternehmensgründer über die ersten Schritte zu einer Gründung und über das große Spektrum an Managementaufgaben. Dabei riefen die Themen „Online neue Kunden gewinnen“, „Marken- und Urheberrecht sowie Markenschutz“ und „Das Finanzamt klärt auf“ die größte Resonanz hervor. Zusätzlich standen die Beraterinnen und Berater von „münster gründet!“ für individuelle Gespräche zur Verfügung.

www.wfm-muenster.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.