Trend Import-Geschäftsführer Michael Freese (2.v.l.) erklärte (v.l.) Ortsbürgermeister Karl Storm, Oberbürgermeister Dieter Krone und Dietmar Lager von der Lingener Wirtschaftsförderung die neue Druckmaschine. (Foto: Stadt Lingen (Ems))
Trend Import-Geschäftsführer Michael Freese (2.v.l.) erklärte (v.l.) Ortsbürgermeister Karl Storm, Oberbürgermeister Dieter Krone und Dietmar Lager von der Lingener Wirtschaftsförderung die neue Druckmaschine. (Foto: Stadt Lingen (Ems))

Trend Import investierte 350.000 Euro in neue Technik

Lingen. Mit einer pinken Parkscheibe schaffte es der Lingener Unternehmer Michael Freese im Jahr 2013 bundesweit in die Schlagzeilen. Schon damals wurde deutlich: Der Geschäftsführer des Unternehmens Trend Import ist um keine kreative und ungewöhnliche Idee verlegen. Im Handel mit Trendprodukten und pfiffigen Geschenkartikeln ist das Lingener Unternehmen einer der Marktführer in Deutschland.

Über die positive Entwicklung seines ungewöhnlichen Geschäftsfeldes informierten sich Oberbürgermeister Dieter Krone, Baccums Ortsbürgermeister Karl Storm und Dietmar Lager von der Lingener Wirtschaftsförderung. Am Firmensitz im Gewerbegebiet G.U.T. in Baccum, wo Trend Import seit dem Jahr 2000 ansässig ist, machten sie sich ein Bild von dem vielfältigen Produktrepertoire und den verschiedenen Produktionsprozessen. „Wir haben zuletzt 350.000 Euro in neue Großdrucker und Produktionsanlagen für Verpackungen investiert. So können wir von der ersten Idee, über die Produktion bis hin zu Verpackung und Versand alles aus einer Hand anbieten“, erklärte Freese. Am Standort Lingen beschäftigt er mittlerweile 23 Mitarbeiter. Hinzu kommen weitere Angestellte in Hamburg und in China.

Bedruckte Schilder und Becher, Brotdosen, Schreibutensilien, Uhren, Stofftiere und Co. – die Zahl an Trendprodukten, die Michael Freese an Großhändler vertreibt, ist fast unüberschaubar. Zu seinen Kunden zählen Ketten wie Weltbild, Nanu Nana und Müller, aber auch regionale Unternehmen wie EMP. „Wir bieten gehobene Geschenk- und Werbeartikel. Für die HSG Nordhorn-Lingen haben wir aber z.B. auch einen Merchandise-Stand komplett gestaltet“, so Freese. Neben dem Vertrieb von Produkten anderer Marken hat der Unternehmer auch erfolgreich eigene Marken wie „Tussi on Tour“ entwickelt. In Form von Accessoires, Modeartikeln oder Partyzubehör fallen die knallpinken Produkte sofort ins Auge.

Wertschöpfung bei Trend Import

Die Ideen für die ungewöhnlichen Werbeartikel entstehen direkt vor Ort. Vier Designer entwerfen das Layout der Produkte und der Verpackungen. Bei Trend Import werden sogar Mediengestalter ausgebildet. „Dieses große kreative Potential macht den Erfolg des Unternehmens aus“, ist sich Oberbürgermeister Krone sicher. Die Kreativität schlägt sich nicht zuletzt in der breiten Produktpalette wieder. In einem 250 Quadratmeter großen Showroom präsentiert Freese seine Produkte und Werbeartikel. „Unser Kerngeschäft ist aber natürlich der Großhandel. Der Showroom war ursprünglich für Einkäufer großer Handelsketten gedacht. In der heutigen Zeit kommen die allerdings nicht mehr zu uns, sondern informieren sich über andere Wege. Also haben wir aus der Not eine Tugend gemacht und bieten hier nun auch Privatkunden unsere Produkte an“, so Freese.

Zum Unternehmen neu hinzugekommen ist vor einigen Monaten die Firma Erfurth Fun aus Hamburg – Deutschlands ältester Scherzartikelhersteller. „Wir haben die Firma übernommen und können so Synergieeffekte nutzen“, sagte Freese. Insgesamt gesehen entwickele sich Trend Import sehr gut. Auf dem Firmengelände stehen ihm rund 3.000 Paletten-Stellplätze zur Verfügung. Von der positiven Entwicklung des Unternehmens zeigten sich Oberbürgermeister Krone und Ortsbürgermeister Storm beeindruckt und wünschten für die Zukunft weiterhin viel Erfolg.

www.lingen.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.