Auszeichnung für die SITA Bauelemente GmbH (Foto: zeag GmbH)
SITA Bauelemente GmbH mit dem TOP JOB-Siegel für herausragende Arbeitgeberqualitäten ausgezeichnet. (Foto: zeag GmbH)

SITA Bauelemente – Vom Spaß, Gullys herzustellen

Rheda-Wiedenbrück. Die SITA Bauelemente GmbH wurde am 23. Februar 2018 von Wirtschaftsminister a. D. Wolfgang Clement in Berlin mit dem TOP JOB-Siegel für herausragende Arbeitgeberqualitäten ausgezeichnet. Die vom Zentrum für Arbeitgeberattraktivität, zeag GmbH, vergebene Auszeichnung erhalten Unternehmen, die sich konsequent für eine gesunde und gleichzeitig leistungsstarke Arbeitsplatzkultur stark machen.

Die SITA Bauelemente GmbH im ostwestfälischen Rheda-Wiedenbrück hat sich auf die Herstellung von Entwässerungssystemen für Flachdächer spezialisiert. Der 1976 als Ein-Mann-Betrieb gestartete Mittelständler beschäftigt heute 86 Mitarbeiter und vertreibt europaweit über 2000 Produkte eigener Herstellung. Zum Unternehmenserfolg trägt eine Führungskultur bei, in der die Mitarbeiterzufriedenheit groß geschrieben wird. Dass sie zu den besten Arbeitgebern im deutschen Mittelstand gehören, bescheinigt den Westfalen jetzt die Verleihung des Top Job-Awards.

Das Unternehmen hat sich eine „Vision 2020“ verordnet, die auf drei Säulen ruht: Neben weiterem Wachstum und einer Festigung der Marke zählt dazu die Qualität als Top-Arbeitgeber. „Unternehmerischer Erfolg gehört nie einem allein“, erklärt Geschäftsführer Thomas Kleinegees, „er ist das Resultat eines aktiven Miteinanders“. Davon hat sich die Firma bei der Gestaltung der Strukturen leiten lassen, die Raum für Entfaltung und Eigeninitiative schaffen und damit Überlastung, Reibungsverlusten und Informationslücken vorbeugen sollen. Besonders setzt man auf das innovative Potenzial von Teamarbeit, gefördert durch Projekt-Meetings, Trainings und Workshops.

Ein Personalmanagement, gegenwärtig im Aufbau, soll diesen Entwicklungsweg noch vertiefen. Eine Schlüsselrolle spielt die ausgeprägte Kommunikationskultur. Das Management hält die Beschäftigten stetig über betriebliche Entwicklungen auf dem Laufenden. Täglich informiert man zu Umsätzen, jeweils zu Monats- und Jahresende werden detaillierte Berichte zur Lage veröffentlicht. „Kommunikation durch alle Ebenen ist ein tragendes Element unserer täglichen Arbeit“, erläutert Kleinegees, sie erst ermögliche, Herausforderungen erfolgreich zu bewältigen.

Mitarbeitern präsentiert sich SITA indes nicht nur als Erfolgsunternehmen mit sicherer Berufsperspektive, sondern auch als sozialer Arbeitgeber. Neben übertariflicher Entlohnung profitieren Beschäftigte etwa von Prämien, betrieblicher Altersvorsorge und einer Unfallversicherung. Anliegen wie Teilzeitarbeit oder Frühverrentung berücksichtigt man ebenso wie etwa den Wunsch nach Langzeiturlaub. „Individuelle Anliegen werden grundsätzlich wohlwollend geprüft“, betont der Geschäftsführer. Wert legt man zudem auf die Work-Life-Balance: Nicht nur Betriebsausflüge, Familienfeste und Weihnachtsfeier stehen auf dem Programm, die Geschäftsführung bittet schon mal zum Frühstück für alle, lädt zum Mittagsgrillen oder offeriert das Eis zwischendurch. „Wir stellen Gullys her und haben Spaß daran“, resümiert der Geschäftsführer augenzwinkernd.

Für die aktuelle „Top Job“-Runde haben sich 120 mittelständische Firmen beworben. 85 Unternehmen dürfen nun für die nächsten zwei Jahre das Siegel tragen. Insgesamt wurden 19.841 Mitarbeitende befragt, davon arbeiten rund 57 Prozent in Familienunternehmen. Unter den top Arbeitgebern befinden sich 25 nationale und 6 Weltmarktführer. Im Durchschnitt beschäftigen die Unternehmen 414 Mitarbeiter und die Frauenquote in Führungspositionen liegt bei durchschnittlich 28%.

www.topjob.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.