Schmidt Firmenjubiläum – 60 „formende“ Jahre

Schmidt dankte der Firma L&S in Hörstel als verantwortlicher Event Manager und auch allen Mitarbeitern der Schmidt GmbH für die sehr gute und professionelle Unterstützung. (Foto: Schmidt GmbH)

Emsbüren. 60 „formende“ Jahre – unter diesem Motto stand das 60-jährige Firmenjubiläum der Schmidt GmbH Kunststoffverarbeitung in Emsbüren am 11.05.2017. 150 Gäste, darunter Kunden, Lieferanten, politische Größen und Vertreter von Wirtschaftsverbänden, waren geladen und zeigten sich außerordentlich begeistert sowohl von dem geboten, lockeren und vielseitigen Programm als auch von dem breiten Leistungsspektrum des Unternehmens.

9 Spritzgussmaschinen und 12 Pressen ermöglichen die Produktion zertifizierter Kunststoff-Formteile für den Schaltanlagenbau, wie z.B. Elektroisolatoren und Sammelschienenhalter im Niedrigspannungsbereich 1-3 kV, als auch kundenspezifische Produkte im Sektor Windenergie, Lüftungs- und Klimatechnik, Elektroindustrie, Signaltechnik, Automobilindustrie u.v.m. Nahezu jeder Einsatzbereich ist denkbar. Eine eigene Konstruktionsabteilung und ein eigener Werkzeugbau sowie 3- und 5-Achsen- Bearbeitungszentren runden das Programm ab.

Bereits in der dritten Generation wird das in Baden-Württemberg in einer Scheune gegründete Unternehmen mit seinen mittlerweile 42 Mitarbeitern von Herrn Dipl.-Chem. Ing. Günther Schmidt erfolgreich geführt. Im Jahre 2006 zog die Schmidt GmbH aus Baden-Württemberg in das Emsland. Rückblickend war genau diese Entscheidung ausschlaggebend für den überdurchschnittlichen Erfolg des Unternehmens.

Nach dem Anbau einer Fertigungshalle und eines neuen Zentrallagers im Jahre 2013 wird Anfang des kommenden Jahres ebenfalls der Verwaltungstrakt erweitert werden. Zudem soll neben der zeitnahen Automatisierung von BMC Spritzgießmaschinen zur Entlastung der Mitarbeiter ab der 2. Jahreshälfte 2017 ein Blockheizkraftwerk in Betrieb genommen werden, das fast den kompletten Eigenbedarf an Strom (600.000 kwH) deckt. Die Abwärme wird zu 100 % für die Kälteproduktion (Kühlung der Maschinen) als auch zum Heizen der Gebäude genutzt werden.

Bereits die 4. Generation steht in den Startlöchern. Herr Günther Schmidt wird sich in absehbarer Zukunft aus dem operativen Geschäft zurückziehen und seinem langjährigen, vertrauenswürdigen Mitarbeiter Herrn Carsten Czilwa, derzeit Betriebsleiter und Prokurist, das Ruder in die Hand geben.

Weiter Informationen erhalten Sie unter:

www.schmidt-gmbh.com

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.