Robbers: „Top Jahr, mehrere Spitzenergebnisse“

Münster. Die Wirtschaftsförderung Münster GmbH (WFM) weist in ihrer Bilanz für 2013 mehrere Bestmarken aus. Ein Spitzenergebnis resultiert aus der Immobilienvermarktung. Einen weiteren Höchststand erreichte die Anzahl der Unternehmen, die sich mit WFM-Unterstützung in Münster neu angesiedelt haben. Top ist auch die Zahl der bewilligten Förderanträge.

„Unter dem Strich war 2013 das erfolgreichste Jahr der münsterischen Wirtschaftsförderung, weil wir in vielen Geschäftsbereichen eine anhaltend positive Entwicklung haben“, so das Fazit von WFM-Geschäftsführer Dr. Thomas Robbers. „Mein Dank und Respekt an alle Firmen, die am Wirtschaftsstandort Münster etwas bewegen.“

Der WFM-Aufsichtsratsvorsitzende Friedhelm Schade lobt die Wirtschaftsförderung Münster für ihre Aktivitäten: „Ihre Aufgabe ist es, die Rahmenbedingungen in unserer Stadt weiterzuentwickeln und die Voraussetzungen für Unternehmen und Investoren nachhaltig zu optimieren, damit Münster auch zukünftig ein führender Wirtschaftsstandort in NRW bleibt. Dies ist dem Team der WFM und ihrem Geschäftsführer Dr. Thomas Robbers auch im letztem Jahr wieder hervorragend gelungen.“

1.253 Arbeitsplätze geschaffen und gesichert
Die Dynamik am Wirtschaftsstandort Münster äußert sich auch in der Bilanz zur so genannten Bestandspflege der Wirtschaftsförderung: Insgesamt 68 ansässige Firmen, und damit so viele wie noch nie, unterstützte sie 2013 bei Grundstücks- und Immobiliengeschäften sowie bei der Abwicklung von Projekten.
So konnten im Zuge der Bestandspflege und der Begleitung von Neuansiedlungen sowie Projekten mit Hilfe der WFM gut 500 Stellen neu geschaffen und zirka 750 gesichert werden. Die Summe von 1.253 Arbeitsplätzen ist der zweitbeste, jemals erreichte Wert. Davon entfallen 68 Prozent auf die Dienstleistungssparte, 14 Prozent auf das produzierende Gewerbe, elf Prozent auf den Handel und sieben Prozent auf den Technologiesektor.

Immobilienservice und Grundstücksgeschäft
Im Jahr 2013 steigerte die WFM die Zahl der vermittelten Immobilien auf den neuen Spitzenwert von 76. Davon wechselten insgesamt 51 Objekte im Dienstleistungsbereich, 15 im Handel, acht im Technologiesektor und zwei im produzierenden Gewerbe den Besitzer bzw. Mieter. Die Summe der vermarkteten Flächen mit einer Gesamtgröße von knapp 20.000 Quadratmetern markiert ebenfalls einen neuen Höchststand. Er liegt über dem 2011er Spitzenergebnis (19.750 Quadratmeter).
Im Grundstücksgeschäft vermarktete die WFM 2013 insgesamt 15 Grundstücke mit einer Gesamtfläche von 8,4 Hektar. Zwar reichen die Zahlen nicht an die Ergebnisse der vergangenen drei Jahre heran. Im Zehn-Jahresvergleich liegen sie im Durchschnitt.
Die meisten Grundstücksgeschäfte waren 2013 auf der Loddenheide zu verzeichnen, darunter die Flächen für die Oberfinanzdirektion NRW (16.700 m²), für das DHL-Paketzentrum (15.000 m²) und für den Apothekerverband Westfalen-Lippe (3.200 m²). Im Technologiepark investierte die Villeringheide Immobilien GmbH in ein Grundstück (4.000 m²), auf dem ein modernes Bürogebäude für technologieorientierte Unternehmen entsteht. Im Hansa-BusinessPark in Münsters Süden veräußerte die WFM nur eine Fläche an das Unternehmen Theo´s Busreisen (6.000 m²), wobei von einer steigenden Nachfrage nach Fertigstellung der Autobahn-Anschlusstelle im Herbst 2014 ausgegangen wird.

Fördermittel
Das erfolgreichste Jahr verzeichnet auch die Fördermittelberatung und -akquise der Wirtschaftsförderung. Sie hat die Anzahl der bewilligten Anträge von Jahr zu Jahr auf nunmehr 632 (2012: 534) gesteigert. Das eingeworbene Fördervolumen beträgt 836.499 Euro. Wesentlich beeinflusst wird das Ergebnis durch das weiterhin steigende Interesse an beruflicher Bildung, die unter anderem mit dem Bildungsscheck des Landes NRW sowie mit der Bildungsprämie des Bundes bezuschusst wird. Das beliebteste Instrument, der Bildungsscheck, wurde 2013 von der WFM insgesamt 386 Mal (Gesamtwert 247.413 Euro) vergeben, die Bildungsprämie in 84 Fällen (Gesamtwert 32.696 Euro).

Existenzgründungsberatung
Erfreuliche Nachrichten kommen von der WFM-Gründungsberatung: 2013 verzeichnete sie wieder eine steigende Tendenz beim Interesse an der Selbstständigkeit. Nach nur noch 148 persönlichen Erstberatungsgesprächen im Jahr 2012 zählte sie 2013 bereits wieder 187 neue Kontakte. Darüber hinaus führte die WFM zirka 700 telefonische Beratungen durch.
Mitverantwortlich für die Wahrnehmung der WFM, die im Gründungsnetzwerk Münster organisiert ist und eine der ersten Adressen in der Gründungsberatung darstellt, ist die Kombination von Beratungsleistungen mit Veranstaltungen für Existenzgründer und Jungunternehmer.

Kurzporträt: Wirtschaftsförderung Münster GmbH
Die Wirtschaftsförderung Münster GmbH (WFM) ist ein auf die Gründungs-, Entwicklungs- und Standortberatung spezialisiertes Unternehmen. Es dient als Ansprechpartner, Berater und Mittler im gewerblichen Grundstücks- und Immobiliengeschäft sowie in den Bereichen Fördermittel und Existenzgründung. Das Standortmarketing und die Öffentlichkeitsarbeit für den Wirtschaftsstandort Münster sind weitere wesentliche Aufgabenfelder. Die im Jahr 2004 gegründete WFM beschäftigt heute insgesamt 15 Mitarbeiter. Sie ist beteiligt an der Technologieförderung Münster GmbH, der CeNTech GmbH (Zentrum für Nanotechnologie) und an der NBZ GmbH (Nano-Bioanalytik-Zentrum). Geschäftsführer der WFM einschließlich der verbundenen Unternehmen ist Dr. Thomas Robbers.

www.wfm-muenster.de

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.