Produktion von Weidmüller wird als „TPM-Fabrik des Jahres“ ausgezeichnet

Detmold/Wutha-Farnroda. Weidmüller wurde mit seinem Standort in Thüringen mit dem Preis „TPM-Fabrik des Jahres“ ausgezeichnet. Als Preisträger war das Werk in den vergangenen zwei Tagen Gastgeber der 18. Internationalen TPM-Konferenz. In der Fertigung in Wutha-Farnroda produzieren rund 320 Mitarbeiter Elektrotechnikkomponenten wie Steck- und Leiterplattenverbinder.

Stolz nahm Werkleiter Ulrich Halbey stellvertretend für sein gesamtes Team den Preis aus den Händen von Yvonne Hartmann, President International TPM Institute, im Rahmen einer Abendveranstaltung entgegen. Der Preis wird jedes Jahr ausgelobt vom „International TPM Institute“ und der Zeitschrift „Instandhaltung“ und zeichnet besonders effektive und produktive Fertigungswerke aus. TPM steht für Total Productiv Maintenance und ist ein strukturierter Ansatz zur Steigerung der Verfügbarkeit von Produktionsanlagen. Der Standort in Thüringen überzeugte mit durchdachten Konzepten, deren Erfolg sich in konkreten Verbesserungen messen lässt. So steigerte das Team um Halbey beispielsweise die Anlagenverfügbarkeit in den letzten vier Jahren um 75 Prozent. Das Werk in Thüringen ist die erste Fertigung in den neuen Bundesländern, die die Auszeichnung erhält.

Ihre Erfahrungen und Erfolgsrezepte teilten Halbey und Fertigungsplaner Friedemann Müller in einem Werksrundgang und einem Vortrag mit den Konferenzteilnehmern, zu denen unter anderem Audi, Daimler und Siemens gehörten. Bereits seit sechs Jahren bleibt das Team in Thüringen in Sachen TPM am Ball, entwickelt kontinuierlich neue Ideen und setzt diese im Rahmen des Weidmüller-Produktionssystems um. „Größter Erfolgsfaktor ist die Beteiligung der Mitarbeiter und die Teamarbeit“, weiß Halbey zu berichten und dankte den Mitarbeitern für ihr außerordentlich hohes Engagement und ihr Durchhaltevermögen. In Thüringen wurden die Mitarbeiter intensiv geschult und über Workshops in Verbesserungsprozesse eingebunden. „Die Mitarbeiter kennen ihre Maschinen und Arbeitsplätze bis ins Detail. Deshalb sind sie auch die besten Experten, um Optimierungen vorzuschlagen und durchzuführen.“ Den Preis sieht das Team in Thüringen als Auszeichnung für die bereits erreichten Erfolge, aber auch als Ansporn den eingeschlagenen Weg weiter fortzuführen. „Wir arbeiten gerade insbesondere daran, eine vorausschauende Wartung aufzubauen“, hat Müller bereits die nächste Verbesserung im Auge.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.