Die Passagierentwicklung im ersten Quartal ist für den Flughafen Münster/Osnabrück mit einem Wachstum von 20 Prozent ausgesprochen erfreulich. (Foto: FMO)
Am Flughafen Münster/ Osnabrück (FMO) wurde auf den Sommerflugplan gewechselt. (Foto: FMO)

Neuer Sommerflugplan am FMO gestartet

Am vergangenem Sonntag dem 25.03. stand am Flughafen Münster/ Osnabrück der Wechsel zum Sommerflugplan 2018 an. Den Fluggästen wird ein besonders umfangreicher und attraktiver Flugplan mit Linien- und Touristikzielen geboten.

Germania baut Angebot im Sommer aus

Das größte touristische Angebot im Sommerflugplan 2018 wird am Flughafen Münster/Osnabrück wieder von der Fluggesellschaft Germania bereitgestellt. Germania fliegt in diesem Sommer ab FMO zu insgesamt 16 Destinationen, mit Istanbul und Thessaloniki kommen zwei neue Ziele dazu. Vor kurzem hatte die Traditionsairline aus Berlin bekannt gegeben, dass aufgrund der großen Nachfrage in diesem Sommer wieder ein Flugzeug vom Typ Airbus A321 am FMO stationiert werde. Die Maschine mit einer Kapazität von 210 Sitzplätzen ersetzt einen der beiden bisher in der Planung vorgesehenen A319 mit jeweils 150 Sitzplätzen. Dadurch konnte für den Sommer 2018 das Angebot kurzfristig um 30.000 zusätzliche Sitzplätze aufgestockt werden. Germania startet vom FMO in die beliebten Ferienregionen Mallorca, Kanarische und griechische Inseln, in die Türkei, nach Bulgarien, Portugal und Ägypten.

Türkische Riviera

Auch die renommierte Ferienfluggesellschaft SunExpress baut ihren Sommerflugplan ab dem FMO aus. Zum beliebten Badeort Antalya an der türkischen Riviera wird die Airline im kommenden Sommer sogar zweimal täglich abheben und damit das Angebot verdoppeln. Außer dem geht es bis zu zweimal wöchentlich nach Izmir sowie je einmal pro Woche nach Adana und Kayseri. Mit vier angebotenen Zielen hat sich SunExpress zu dem Türkeispezialisten am FMO entwickelt.

21 Mal pro im Sommerflugplan Woche nach Mallorca

Das stärkste touristische Reiseziel im Sommer 2018 ist weiterhin die Baleareninsel Mallorca. Trotz des Marktaustritts der Ferienfluggesellschaft Niki wird Palma de Mallorca aktuell 21 Mal pro Woche ab FMO angeflogen. Eurowings, die LowCost-Tochter der Lufthansa, hat die Zahl der Flüge verdoppelt und startet zehnmal wöchentlich. Germania bedient Mallorca neunmal pro Woche. Zusätzlich gibt es noch jeweils einen wöchentlichen Flug von Sundair und Small Planet Airlines.

Weitere Sommerziele ab FMO

Ein weiteres neues Ziel im FMO-Flugplan ist Bodrum an der türkischen Ägäis, das einmal wöchentlich von Tailwind Airlines angeflogen wird. Des Weiteren bieten Bulgarian Air Charter (BUC) und Germania noch Flüge zu den beliebten Urlaubsorten Varna und Burgas am Schwarzen Meer an. Mit dem Badeort Hurghada am Roten Meer ist im Flugplan des FMO auch Ägypten enthalten. Neben FlyEgypt bedient ebenfalls Germania das Taucherparadies vom FMO aus. Von Juli bis Oktober fliegt Pegasus dreimal wöchentlich zum Flughafen Sabiha Gökcen auf der asiatischen Seite Istanbuls.

Mit Lufthansa in alle Welt

Die Flüge der Deutschen Lufthansa ab Münster/Osnabrück ermöglichen im Sommerflugplan Fluggästen mehr als 200 weltweite Verbindungen über die Drehkreuze Frankfurt und München. Mit bis zu fünf täglichen Flügen nach Frankfurt und München bietet die Lufthansa ein außerordentliches Linienstreckennetz ab FMO.

Weiter im Flugplan ist auch die baden-württembergische Landeshauptstadt Stuttgart. Bereits seit über vier Jahren fliegt die niederländische AIS Airlines mit auf Geschäftsreisende zugeschnittenen Flugzeiten nach Stuttgart.

Parkplätze online reservierbar

Die Parkflächen am FMO sind nun auch über die Internetseite des Flughafens unter www.fmo.de/parken reservierbar. Damit kann man sich ganz bequem seinen Wunschparkplatz mit wenigen Klicks vom Computer, Pad oder Smartphone schon von zu Hause aus reservieren. Auch das Preissystem wurde komplett überarbeitet und bietet vor allem Urlaubern jetzt noch günstigere Tarife. Eine Woche Parken gibt es dann bereits ab 29 Euro im Holiday-Spartarif. Deutlich im Preis gesenkt wurde auch das besonders komfortable und terminalnahe Parken in den Parkhäusern. Dort belaufen sich die Kosten auf 49 Euro für die erste Woche. Eine Folgewoche kostet auf allen Langzeitparkplätzen und in den Parkhäusern nur 10 Euro! Für die erste Parkwoche gilt am FMO übrigens eine Acht-Tage-Woche. Damit wird das Parken am FMO noch attraktiver.

Alle Flüge und Reisen ab Münster/Osnabrück sind in jedem Reisebüro oder unter:

www.fmo.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.