Fokussierte Wachstums- und Investitionsstrategie der innogy SE. (Foto: rawpixel/ pixabay)
Fokussierte Wachstums- und Investitionsstrategie der innogy SE. (Foto: rawpixel/ pixabay)

innogy SE – Aufsichtsrat bestätigt Strategie des Vorstands

Essen. Der Aufsichtsrat der innogy SE hat in seiner heutigen Sitzung die vom Vorstand vorgestellte fokussierte Wachstums- und Investitionsstrategie sowie die durch den Vorstand eingeleiteten Maßnahmen zur Kostendisziplin begrüßt. Erhard Schipporeit, Aufsichtsratsvorsitzender des Unternehmens: „Mit den inzwischen eingeleiteten Maßnahmen zur Kostendisziplin sehe ich innogy auf gutem Weg.

Als unverändert gesundes und ertragsstarkes Unternehmen ist innogy für die Herausforderungen der neuen Energiewelt gut gerüstet. Der Aufsichtsrat ist überzeugt, dass der Vorstand mit seiner fokussierten Wachstums- und Investitionsstrategie die Weichen für die Zukunft des Unternehmens richtig gestellt hat – ganz im Sinne der Kunden, Mitarbeiter und Anteilseigner.“

Der Aufsichtsrat hat zudem den Anschlag auf Bernhard Günther, Finanzvorstand des Unternehmens, scharf verurteilt. Erhard Schipporeit: „Diese feige Tat macht uns alle tief betroffen. Wir wünschen Bernhard Günther von Herzen alles Gute und baldige Genesung. In unseren Gedanken sind wir bei ihm und seiner Familie. Der Vorstand hat in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat in dieser schweren Stunde umsichtig reagiert und die Vorstandsaufgaben von Bernhard Günther vorerst neu aufgeteilt. So wird Hans Bünting ab sofort die meisten Aufgaben des Finanzvorstands der innogy SE bis auf weiteres zusätzlich übernehmen. Damit ist die Handlungsfähigkeit des Unternehmens sichergestellt. Der Vorstand hat das volle Vertrauen des Aufsichtsrats.“

Die Zahlen zum Geschäftsjahr 2017 und weitere Informationen zur fokussierten Wachstums- und Investitionsstrategie sowie zur Kostendisziplin werden am kommenden Montag (12. März 2018) auf der Bilanz-Pressekonferenz durch den Vorstand des Unternehmens vorgestellt.

www.innogy.com

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.