IHK-Einzelhandelsatlas 2015: Hoher Wettbewerbsdruck, stabile Entwicklung

„Der Einzelhandel bestimmt die Attraktivität unserer Innenstädte und Ortskerne ganz wesentlich mit. Es ist daher wichtig, über aussagekräftige Kennziffern zur Situation und Entwicklung dieser Branche in der Region zu verfügen. Dies brauchen sowohl die Betriebe als auch die Kommunen“ sagte jetzt Eckhard Lammers, IHK-Geschäftsführer für den Bereich Standortpolitik anlässlich der Veröffentlichung der neuen Ausgabe des IHK-Einzelhandelsatlas. Dieser enthält aktuelle Daten zur Kaufkraft der Bevölkerung, den Umsätzen am Ort und der Einzelhandelszentralität für alle Städte und Gemeinden im IHK-Bezirk.

Insgesamt verfügt die Bevölkerung in der Region über eine einzelhandelsrelevante Kaufkraft von fast sechs Milliarden Euro. Diese ist mit der positiven Einkommensentwicklung, u. a. aufgrund der hohen Beschäftigung, in allen Teilregionen leicht angestiegen. Der Einzelhandel in der Region erzielte Umsätze von mehr als 5,5 Milliarden Euro. 15 Kommunen weisen einen so genannten Zentralitätsindex von 100 oder mehr aus.

Hier gelingt es, über die Kaufkraft der eigenen Bevölkerung hinaus weitere Kaufkraft von außen zu binden. Dabei können insbesondere die Mittelzentren und das Oberzentrum Osnabrück ihre Position als attraktive Handelsstandorte behaupten. Allein in das Oberzentrum fließen hier jährlich rund 300 Millionen Euro von außen zu. Dennoch verliert die Region insgesamt rund 400 Millionen Euro an auswärtige Handelsstandorte oder andere Vertriebskanäle, z. B. an den Online-Handel. Mit – 6,8 Prozent ist dieser Verlust allerdings geringer als in Niedersachsen (- 10,7 Prozent) und Deutschland (- 10,8 Prozent). Gegenüber vergangenen IHK-Analysen ist dieser Wert stabil.

„Der Wettbewerbsdruck im Einzelhandel bleibt hoch, auch aufgrund des stetig steigenden Online-Handels. Auf die Veränderungen der Strukturen müssen Unternehmen wie Kommunen planvoll reagieren. Für die Entscheidungen über tragfähige Verkaufsflächen und Sortimente braucht man ebenso eine solide Datenbasis wie für Festlegungen zum Parkplatzangebot“, so Lammers. Dafür soll der IHK-Einzelhandelsatlas eine Hilfe sein.

Der Atlas steht im Internet zum Download bereit unter:

www.osnabrueck.ihk24.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.