Wallenhorster Familienbetrieb Hörnschemeyer Dächer übernimmt Bedachungen im aktuell größten Wohnungsbauprojekt in Osnabrück. (Foto: Hörnschemeyer Dächer)
Wallenhorster Familienbetrieb Hörnschemeyer Dächer übernimmt Bedachungen im aktuell größten Wohnungsbauprojekt in Osnabrück. (Foto: Hörnschemeyer Dächer)

Hörnschemeyer Dächer steigt Bauherren im Landwehrviertel aufs Dach

Osnabrück. Auf dem früheren Kasernengelände in Osnabrück-Atter entstehen bis Ende 2020 rund 1.000 neue Wohnungen. Damit ist das Landwehrviertel eines der größten, wenn nicht das größte Wohnungsbauprojekt in der ganzen Region und wie geschaffen für die Hörnschemeyer Dächer GmbH & Co. KG.

Der Wallenhorster Familienbetrieb verlegt auf dem circa 37 Hektar großen Areal im Nordwesten der Innenstadt über 20.000 Quadratmeter Bitumenschweißbahn, etwa 1.200 Kubikmeter Dämmstoffe, über 800 Meter Fallrohre und mehr als 2.000 laufende Meter Mauerabdeckung. Darüber hinaus stehen Dachbegrünungsarbeiten auf rund 2.000 Quadratmetern sowie Abdichtungen für drei Tiefgaragenflächen auf dem Plan der Wallenhorster Dachdecker – eine wahre Mammutaufgabe für die Spezialisten für Bedachungen im Wohnungs-, Industrie- und Gewerbebau.

Das Landwehrviertel, ein Wohnbauprojekt der Superlative

Insgesamt werden im Landwehrviertel in den kommenden Monaten fünf Mehrfamilienhäuser und 37 Reihenhäuser errichtet. Um dabei möglichst sparsam mit den Flächen des ehemaligen Kasernengeländes umzugehen, wird neben Einzel- und Reihenhäusern vor allem auf Geschosswohnungsbau mit Flachdächern gesetzt. „Wir sind sehr stolz, bei diesem Baugebiet der Superlative einen Großteil der Bedachungen übernehmen zu dürfen!“, bekräftigt die geschäftsführende Gesellschafterin Ina Hörnschemeyer.

Hörnschemeyer – Große Herausforderungen, vorausschauende Planung

Im Januar hat Hörnschemeyer mit den Bauarbeiten auf ersten Dächern begonnen. Erwartet wird, dass die Arbeiten im Frühjahr 2020 abgeschlossen sein werden. Ina Hörnschemeyer betont, dass die Arbeiten nicht zuletzt aufgrund der logistischen Herausforderungen eine sehr spannende Aufgabe sind. Alle Werkstoffe müssen pünktlich am richtigen Ort sein und die Personalplanung auf die Größe des Projektes abgestimmt werden. Dank gewissenhafter Vorarbeit und langjährigen Erfahrung ist sie aber überzeugt, alle Arbeiten in gewohnter Qualität zu bewältigen. „Wir haben ein gutes Team, das schon viele Großprojekte in ganz Deutschland gemeistert hat und auf das wir uns zu 100 Prozent verlassen können“, weiß sie.

Als Familienunternehmen ist Hörnschemeyer Dächer seit über 75 Jahren am Markt und über die Region Osnabrück hinaus als Fachmann für Flachdächer und Großprojekte bekannt. Die Arbeiten im Landwehrviertel umfassen die gesamte Palette der Hörnschemeyer-Leistungen: Von Flachdach- und Tiefgeragenabdichtung, Dachbegrünung über Aluminiummauerabdeckungen, Fallrohre und darüber hinaus gehenden Zimmermannsarbeiten.

Hintergrund: Wohnenswertes Konzept im Landwehrviertel

Die neuen Wohngebäude im Landwehrviertel kommen unterschiedlichsten Nutzungskonzepten zugute. Einerseits werden die Einfamilienhäuser und Reihenhäuser mitsamt Gärten errichtet, zum anderen sieht das Projekt Mehrfamilienhäuser mit unterschiedlich geschnittenen Eigentums- sowie Mietwohnungen vor – passend für Singles, Paare oder Familien. Durch Sackgassen und Verkehrsberuhigung wird die Wohnlage zusätzlich aufgewertet. Schon in diesem Jahr werden die ersten Familien einziehen „Wir freuen uns, unseren Beitrag dazu zu leisten, dass das neue Landwehrviertel schon bald mit Leben gefüllt wird“, so Ina Hörnschemeyer.

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.