Hengst SE & Co. KG wird zur Hengst SE

seit dem 1. Dezember ist die Hengst SE & Co. KG die Hengst SE.
Hauptsitz der Hengst SE am Nienkamp in Münster. (Foto: Hengst SE)

Münster. Hengst setzt seine Strategie der globalen Ausrichtung fort: Mit Wirkung zum 1. Dezember ist die Änderung der Gesellschaftsform der bisherigen Hengst SE & Co. KG zur Hengst SE erfolgt. Die zukunftsweisende Rechtsform (SE – Societas Europaea) bietet für international agierende Unternehmen zahlreiche Vorteile. „Dieser Schritt spiegelt die erfolgreiche globale Vernetzung unseres Unternehmens wider und wird unsere grenzüberschreitende Geschäftstätigkeit noch effizienter gestalten“, sagt der geschäftsführende Gesellschafter Jens Röttgering. „Hengst ist und bleibt auch in Zukunft ein Familienunternehmen mit unverändertem Hauptsitz in Münster.“

Als Entwicklungs- und Serienpartner der Automobilindustrie ist Hengst mit rund 3.000 Mitarbeitern weltweit tätig. An Standorten in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien werden Module für das Fluidmanagement und Filtersysteme für PKW und Nutzfahrzeuge gefertigt. Auch mit eigenen Entwicklungskapazitäten ist Hengst weltweit präsent. „Für unser Unternehmen gilt: Hengst ist dort, wo unsere Kunden sind. Mit der neuen Rechtsform bringen wir dies auch formal zum Ausdruck und schaffen die Basis, um weiterhin aus eigener Kraft zu wachsen“, so Röttgering weiter. Für die Mitarbeiter sowie für bestehende Verträge mit Kunden und Lieferanten ergeben sich aus der Umfirmierung keine Veränderungen.

www.hengst.de

 

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.