Gesundheitsmanagement bei Logistikdienstleister Hellmann

Gesundheitsmanagement bei Hellmann
S&P und Hellmann haben ein Firmenfitnessangebot für das Gesundheitsmanagement der Belegschaft von Hellmann ausgearbeitet. (Foto: zuzyusa/ pixabay)

Nur wenn die Rahmenbedingungen stimmen, können Mitarbeiter ihr Potenzial am Arbeitsplatz voll ausschöpfen und ihre Freizeit auch unbeschwert genießen. Dieses Ziel hatte auch Hellmann im Blick, und gemeinsam mit den Spezialisten von S&P wurde ein Firmenfitnessangebot für das Gesundheitsmanagement der Belegschaft ausgearbeitet. In einem umfassenden Beratungsprozess wurde ein maßgeschneidertes Angebot auf die Bedürfnisse der Belegschaft und eine entsprechende Kommunikationsstrategie erarbeitet.

Zusammen mit dem Fitnessstudio und Gesundheitsanbieter well.come Park erhält nun jeder Mitarbeiter einen speziell abgestimmten Trainingsplan, den er individuell, aber auch zusammen mit seinen Kollegen, wahrnehmen kann. Die hohe Anmeldequote von über 40% nach der ersten Informationsveranstaltung war ein erster Beweis für die Attraktivität des Konzepts im Rahmen vom Gesundheitsmanagement. „Dieser Erfolg muss natürlich erst einmal längerfristig gemessen werden“, so Rainer Speich, Geschäftsführer von S&P, „doch die Erfahrung aus unseren vielen anderen Projekten zeigt, dass sich eine solche Startquote nicht wirklich abschwächt“. S&P betreut daher das Fitnessangebot auch langfristig mit einer permanenten Erfolgsmessung und passt die Leistungen nach den Wünschen der Teilnehmer laufend an.

Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit, Verringerung des Krankenstandes und auch die Attraktivität als Arbeitgeber in der Region waren der Antrieb von Hellmann in Wittlich bei der Einführung eines Firmenfitnessprogramms. So sollte ein attraktives Angebot geschaffen werden, das eine möglichst hohe Teilnehmerquote im Unternehmen erreicht. „Wir fokussieren uns hier nicht auf die Sportler in unserer Belegschaft, die sowieso fit sind, sondern gerade auch auf die, die eher nicht jede Woche laufen oder Fitness betreiben“, erläutert Regionalleiter Südwest Frank Hansjosten.

Zusammen mit den Spezialisten von S&P und in Kooperation mit dem Fitnessstudio und Gesundheitsanbieter well.come Park wurde daraufhin ein umfassendes Programm ausgearbeitet. Begonnen hatte alles mit einer detaillierten Bestandsaufnahme der Ausgangssituation der Hellmann Niederlassung in Wittlich, die die Grundlage für das maßgeschneiderte Angebot war.

Individuell und effektiv

Beim Gesundheitsmanagement erhält Jeder Mitarbeiter einen auf ihn speziell abgestimmten Trainingsplan und kann zusätzlich Kurse besuchen zu den Themen Rückengesundheit, Kraft und Ausdauer, Entspannungstraining bis hin zu Ernährungstipps. Die Hellmann-Mitarbeiter können sich die für sie vom Trainingsziel her und zeitlich am besten geeigneten Kurse aussuchen. Man trifft sich im Kollegenkreis zu den wöchentlichen Trainings und motiviert sich so gegenseitig, etwas für seine Gesundheit zu tun.

Der Partner well.come Park bietet auf optimale Weise ein großes Spektrum an Trainingsmöglichkeiten und Kursen sowie modernste Trainingsgeräte, wie zum Beispiel eGYM-Trainingsgeräte. Diese bieten den Kunden vier unterschiedliche Trainingswiderstände inklusive isokinetischem Training am natürlichen, individuellen Leistungsoptimum.

Attraktive Studio-Öffnungszeiten ermöglichen den Hellmann-Mitarbeitern eine flexible Zeitgestaltung. Gerade die spezielle Kombination aus Fitnesstraining und Gesundheitstraining unter einem Dach macht das Konzept so einzigartig in der Region.

Erfolgreicher Start… und wie geht es weiter?

Eine effektive Kommunikation ist aber genauso wichtig wie ein gutes Konzept, denn nur wenn die Mitarbeiter den Nutzen des Angebotes für ihre persönliche Situation verstehen, werden sie es auch annehmen. Nach einer ersten Informationsveranstaltung konnte Hellmann bereits über 40% ihrer Wittlicher Belegschaft auf den Anmeldelisten finden – ein toller Erfolg.

„Das ist ein gutes Zeichen, aber der Erfolg wird anders gemessen“, weiß Rainer Speich, Geschäftsführer von S&P, „doch entscheidend ist die langfristige Wirksamkeit.“ Die Mitarbeiter sollen die Fitnessangebote fest in ihren Arbeitsalltag integrieren, damit sich die gewünschten Effekte persönlich und für den Arbeitgeber einstellen, „und das ist auch die Aufgabe von S&P“, so Speich weiter.

Durch eine kontinuierliche Betreuung, Anpassung der Angebote und Qualitätssicherung bei den Partnern sorgt S&P für die langfristig erfolgreiche Durchführung des Programms. Und setzt dabei immer wieder neue Akzente, um Fitness bei Hellmann zu einem festen Bestanteil der Firmenkultur zu etablieren.

So sieht das auch Regionalleiter Südwest Frank Hansjosten: „Das ist ein optimaler Ausgleich zum Job, hält unser wertvollstes Gut im Unternehmen, nämlich unsere Mitarbeiter, fit und ist so ein echter Mehrwert für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und das Unternehmen selbst.“

www.hellmann.com

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.