36 Absolventen erhalten Förderpreis der WAGO-Stiftung

Die Absolventen erhalten den Förderpreis der WAGO-Stiftung
Ralf Niermann, Landrat des Kreises Minden-Lübbecke, begrüßte die diesjährigen Preisträger vom Förderpreis der WAGO-Stiftung mit würdigenden Worten. (Foto: WAGO)

Minden. „Ihre Leistungen setzen ein besonderes Ausrufezeichen und sind Ausdruck eines überdurchschnittlichen Einsatzes und Engagements. Dafür haben Sie Respekt und Anerkennung verdient“, mit diesen Worten würdigte Dr. Ralf Niermann, Landrat des Kreises Minden-Lübbecke, in seinem Grußwort die ausgezeichneten Leistungen der diesjährigen Preisträger vom Förderpreis der WAGO-Stiftung.

36 junge Menschen durften im Beisein von Familie, Freunden und Ausbildern den mit bis zu 1.000 Euro dotierten Förderpreis im WAGO Communication Center entgegennehmen. Die Veranstaltung mit rund 200 geladenen Gästen, die von Kristin Gräfin von Faber-Castell moderiert wurde, ehrte bereits zum 19. Mal die besten ehemaligen Auszubildenden aus dem Mühlenkreis. Ziel der von Unternehmer Wolfgang Hohorst gegründeten Stiftung ist es, die duale Ausbildung zu fördern und junge Menschen zu beruflichem Engagement zu motivieren.

Prof. Dr. Ingeborg Schramm-Wölk, Präsidentin der FH Bielefeld, betonte in ihrer Festrede, wie wichtig es sei, nicht um die besten Köpfe zu konkurrieren, sondern gemeinsam an den bestmöglichen Entwicklungsmöglichkeiten für junge Menschen zu arbeiten: „Für uns alle, egal wo wir in diesem System stehen, muss das Ringen um Qualität maßgeblich sein, der Wunsch, den jungen Menschen die bestmöglichen Bedingungen für eine berufliche Entfaltung zu bieten und dafür ein System zu schaffen, welches ihnen Freiheitsgrade in ihrer Entwicklung eröffnet.“ Lukas Aschemeier, ausgelernter Mechatroniker bei der IMA Klessmann GmbH, bedankte sich stellvertretend für alle Preisträger bei den Familien, Ausbildungsbetrieben und Kollegen: „Ich konnte mich während meiner Ausbildung immer auf den Rückhalt der Azubis des selben Lehrjahres sowie auf meine Ausbilder verlassen“ und blickt positiv auf seine Ausbildungszeit zurück „Ich bin auch jetzt noch stolz auf die Erfahrungen, die sich im Betrieb sowie im privaten Leben heute noch auszahlen.

Die WAGO-Stiftung ehrt mit ihren Förderpreisen jährlich die Absolventen, die in ihrer Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer beziehungsweise der Handwerkskammer ein Prüfungsergebnis von 2,0 oder besser erreicht haben. Insgesamt werden die Besten aus 14 kaufmännischen und technischen Ausbildungsberufen wie zum Beispiel Maschinen- und Anlagenführer, Elektroniker für Geräte und Systeme, Industriekaufleute, Mechatroniker, Werkzeugmechaniker oder Zerspanungsmechaniker geehrt. So konnten sich schon über 650 Auszubildende aus mehr als 100 verschiedenen Unternehmen über ein Gesamtfördervolumen von etwa 550.000 Euro freuen.

www.wago.com

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Ein Gedanke zu „36 Absolventen erhalten Förderpreis der WAGO-Stiftung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.