FMO-Aufsichtsrat wählt Beratungsunternehmen für Markterkundungen aus

Der Aufsichtsrat der FMO Flughafen Münster/Osnabrück GmbH hat in seiner heutigen Sitzung beschlossen, das Beratungsunternehmen PricewaterhouseCoopers (PwC) mit der Erarbeitung von Markterkundungen zu den Themen Fracht und einer möglichen Privatisierung zu beauftragen.

„PwC wird nun unmittelbar mit der Arbeit beginnen und spätestens nach der Sommerpause den FMO-Gremien erste Ergebnisse präsentieren“, so der Aufsichtsratsvorsitzende Oberbürgermeister Wolfgang Griesert. Dieses Projekt gehört zu den im letzten Jahr beschlossenen Punkten der strategischen Ausrichtung des FMO.

Bezüglich der Neubesetzung der Position des Geschäftsführers hat die vom Osnabrücker Oberbürgermeister geleitete Findungskommission, die der Aufsichtsrat in seiner letzten Sitzung hierzu gegründet hatte, entschieden, das Unternehmen Kienbaum (Düsseldorf) zu beauftragen. Kienbaum wird der Findungskommission zum gegebenen Zeitpunkt geeignete Kandidaten vorschlagen. Die Wahl eines zukünftigen Geschäftsführers soll nach Empfehlung durch den Aufsichtsrat durch die Gesellschafterversammlung der Flughafengesellschaft spätestens im Herbst 2016 stattfinden.

www.fmo.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.