FMB-Süd 2018 wieder mit starken Kooperationspartnern

Mit 148 Anmeldungen hat die zweite FMB-Süd die Austellerzahl des Vorjahrs bereits überschritten.
Mit 148 Anmeldungen hat die zweite FMB-Süd die Austellerzahl des Vorjahrs bereits überschritten. (Foto: Messe Augsburg)

Mit 148 Anmeldungen hat die zweite FMB-Süd die Austellerzahl des Vorjahrs bereits überschritten. Auch zwei namhafte Cluster sind auf der Messe in Augsburg präsent. Als Kooperationspartner gestalten sie mit ihren Mitgliedern u.a. das Vortragsprogramm.

Wie schon bei der Premiere im Februar 2017 konnte der Messeveranstalter Clarion Events den Cluster Mechatronik & Automation als Kooperationspartner der 2. FMB- Süd gewinnen. Das Cluster-Management wird die Messe in Augsburg als Kommunikationsplattform nutzen und seinen Mitgliedern die FMB-Süd empfehlen.

Im Cluster Mechatronik & Automation sind 176 Unternehmen des Maschinenbaus und der Automatisierungstechnik tätig – darunter „Schwergewichte“ wie B&R, Kuka, MAN Diesel & Turbo und Wittenstein sowie zahlreiche spezialisierte Mittelständler aus unterschiedlichen Branchen des Maschinenbaus und diverse Forschungsinstitute.

Zweiter Kooperationspartner der FMB-Süd ist das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum, das von Augsburg aus kleine und mittlere Unternehmen bei der Umsetzung von Digitalisierungs- und Industrie 4.0-Projekten unterstützt. Geleitet wird das Kompetenzzentrum von der Fraunhofer-Einrichtung für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik (IGCV) in Augsburg. Weitere Partner des Zentrums sind u.a. die Technische Universität München (Lehrstuhl für Fördertechnik, Materialfluss und Logistik, FML), das Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften (IWB) und der VDMA Bayern.

Damit hat der Messeveranstalter zwei starke Partner gewonnen, die in der Industrie bestens vernetzt sind – insbesondere in produzierenden Unternehmen auf der Technologieachse Süd. Sowohl der Cluster als auch das Kompetenzzentrum beteiligen sich u.a. an der Organisation des Vortragsprogramms, das an beiden Messetagen stattfinden wird. Das Programm wird zurzeit noch erstellt. Fest eingeplant sind bereits Vorträge zu den Themen „Mensch-Roboter- Kooperation für den Mittelstand“ und „Bereit für die Fabrik von morgen – Smarte Kommunikationslösungen für Industrie 4.0.“

www.fmb-sued.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.