Besondere Ernährungsanforderungen, Digitalisierung und maßgeschneidertes Catering machen apetito erfolgreich. (Foto: apetito)
Besondere Ernährungsanforderungen, Digitalisierung und maßgeschneidertes Catering machen apetito erfolgreich. (Foto: apetito)

Familienunternehmen apetito erfolgreich

Steinfurt. Die apetito Gruppe ist im Jahr 2017 erneut gewachsen. Die Umsätze stiegen um 1,3 Prozent auf 840 Mio. Euro (Vorjahr: 829 Mio. Euro). Damit bleibt das international tätige Familienunternehmen mit Hauptsitz im nordrhein-westfälischen Rheine dem eingeschlagenen und kontinuierlichen Wachstumskurs treu.

„Wir blicken auf ein positives Geschäftsjahr zurück und sehen uns in einer guten Position, um solide weiterzuwachsen“, so apetito Vorstandssprecher Guido Hildebrandt anlässlich der Jahrespressekonferenz in Düsseldorf. Alle Unternehmensbereiche – das international betriebene Systemgeschäft, das internationale Retailgeschäft und das Cateringgeschäft – trugen im abgelaufenen Jahr zur positiven Entwicklung bei.

Im Berichtsjahr waren insgesamt 8.688 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Unternehmen der apetito Gruppe (apetito Konzern + apetito catering) tätig.

Der Konzern konnte im Geschäftsjahr 2017 ein Umsatzwachstum von 2,5 Prozent auf 649 Mio. Euro erzielen (Vorjahr: 633 Mio. Euro). Vor allem Absatzsteigerungen trugen zu diesem Wachstum bei, das wechselkursbereinigt sogar bei 4 Prozent lag. Der Konzerngewinn nach Steuern sank leicht auf 40 Mio. Euro, im Wesentlichen begründet mit Kostensteigerungen. „Wir sind zufrieden mit diesem Ergebnis“, fasste Vorstandssprecher Hildebrandt das Geschäftsjahr 2017 zusammen.

apetito Investitionen 2017

Die Investitionen im apetito Konzern lagen mit 47 Mio. Euro deutlich über dem Vorjahreswert (38 Mio. Euro). Sie umfassten vor allem Erweiterungs- und Ersatzinvestitionen an den Standorten Rheine, Trowbridge (Großbritannien) und Denekamp (Niederlande). „Auch in 2017 lagen unsere Investitionen an den Standorten erneut auf Rekordniveau“, betonte Hildebrandt.

Die apetito catering B.V. & Co. KG konnte 2017 ihre gute Marktposition bestätigen. Der Umsatz der Gesellschaft stieg um 2 Prozent auf 173 Mio. Euro. Der Catering-Umsatz der Servicegesellschaften (Managed Volume) lag 2017 bei 62,4 Mio. Euro (Vorjahr: 67,4 Euro).

Die Cateringgesellschaft inklusive der Servicegesellschaften beschäftigte im Jahresdurchschnitt 4.721 Mitarbeiter (Vorjahr: 4.703) in den 651 Kundenbetrieben. Ein Großteil der Mitarbeiter ist direkt vor Ort in den Häusern und Einrichtungen der Kunden tätig. „Gemäß unserem Konzeptanspruch „Catering ist Maßarbeit“ sind wir nah am Kunden und gehen individuell auf deren Bedürfnisse ein“, so Andreas Oellerich, Geschäftsführer apetito catering anlässlich der Pressekonferenz in Düsseldorf.

www.apetito.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.