„Eisbomben“ rechtzeitig vorbeugen

Horstmar. Er kommt schneller als man denkt: Der Winter. Während dieser kalten Jahreszeit können Regen und Schnee zu gefährlicher Eisplattenbildung auf Dachplanen von Sattelaufliegern und Anhängern führen. Verliert das Fahrzeug während der Fahrt das auf dem Dach gebildete Eis, kann dies gefährliche Unfälle verursachen.

Der Fahrer, der vor Fahrtantritt für die Beseitigung des Eises verantwortlich ist, muss im Schadensfall mit einer Gefängnisstrafe von bis zu 5 Jahren rechnen.

Mit dem RoofSafetyAirBag (RSAB) bietet Schmitz Cargobull seit Jahren eine bewährte und erprobte Werks- und Nachrüstlösung, die kritischer Eisplattenbildung und damit möglichen Gefahren vorbeugt. Zudem wird die Dachplane geschont und die Lebensdauer verlängert. Mit dem RSAB können die gefährlichen Dachlasten schnell, einfach und sicher mittels im Trailer vorhandener Druckluft beseitigt werden. Per Knopfdruck wird mit einem Luftschlauch unter der Dachplane die Plane mittig angehoben. Durch diese „Dachwölbung“ können sich Wasser, Schnee und Eis nicht halten.

Neben dieser wichtigen Vorbeugungsmaßnahme bietet der RSAB noch weitere Vorteile: Schwere Arbeitsunfälle des Fahrers, verursacht durch das Beseitigen der Eisplatten vom Verdeck des Trailers, können vermieden werden. Der Kunde spart nicht nur Zeit, da er das Fahrzeugdach nicht enteisen muss, sondern auch Kraftstoffkosten, da das Zusatzgewicht von Wasser und Eis entfällt. Zudem minimiert sich der Verschleiß der Dachplane um 20% und auch das in Waschanlagen entstehende Schleppwasser wird vermieden.

Schmitz Cargobull bietet den RSAB als Werks- oder Nachrüstlösung an. Als Nachrüst-Set kann das System in rund zwei bis drei Stunden von einem der autorisierten Service-Partner von Schmitz Cargobull eingebaut werden. Darüber hinaus können Interessenten den RSAB unter der Artikelnummer 1043039 bei Schmitz Cargobull Parts & Services bestellen (+49 2558 81-2999).

www.cargobull.com

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.