Nachwuchsförderkonzept für junge Motorsporttalente

Büren. Die CP autosport GmbH unterstützt gemeinsam mit weiteren Partnern den MSC Thüle in seinem Engagement für die Förderung junger Rennsporttalente aus der Region. Gemeinsam mit dem Salzkottener Autohaus Niggemeier wurden zwei Karts für den Einsatz im Kartslalom angeschafft. Die Volksbank Brilon/Büren/Salzkotten und das Delbrücker Einrichtungshaus Hansel engagieren sich im Nachwuchsförderungskonzept mit neuen, einheitlichen Rennanzügen für die jungen Talente.

Für die Zukunft kündigte Thomas Casey, Geschäftsführer der CP autosport GmbH, weitere Aktivitäten bei der Unterstützung des regionalen Rennsportnachwuchses an: „Wir sehen dieses Engagement als ersten Schritt im Rahmen eines langfristig angelegten Konzepts für die Förderung junger, angehender Rennsporttalente.“

Das Engagement der regionalen Unternehmen stößt auch bei der deutschen Motorsportlegende Hans-Joachim „Strietzel“ Stuck auf eine sehr positive Resonanz. Bei einem gemeinsamen Treffen freute sich der aktuelle Präsident des Deutschen Motorsportbundes DMSB über den Einsatz der beteiligten Unternehmen: „Die Nachwuchsförderung im Motorsport ist ein Bereich, der mir natürlich besonders am Herzen liegt: Alle Champions haben schließlich einmal klein angefangen! Das Engagement der Sponsoren unter der Federführung der CP autosport GmbH besitzt daher echten Vorbildcharakter.“

Für Rudi Niggemeier, Inhaber des Autohauses Niggemeier und als ehemaliger Motorsportler selbst im Jahr 1976 Deutscher Meister in der damaligen Formel V, ist die Förderung der Nachwuchstalente ebenfalls selbstverständlich: „Ich freue mich sehr, dass wir mit dem MSC Thüle einen derartig engagierten Verein hier in der Region haben, der schon einige Talente zum Erfolg geführt hat.“

Der MSC Thüle wurde als Ortsclub des ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V. im Jahr 1970 gegründet und zählt mittlerweile über 180 Mitglieder. Der Verein engagiert sich stark im Jugendsport. Besonders im Bereich des Jugend-Kart-Slalom wurden bereits zahleiche Erfolge erzielt: So errang z.B. der 13jährige Kevin Altmiks allein im Jahr 2013 die Titel OWL-Meister, des NRW-Meister und Norddeutscher Meister. Simon Schmidt, 14 Jahre, wurde in 2013 OWL-Vizemeister und das gesamte Team errang seit 2003 ständig vordere Plätze im ADAC Jugend-Kart-Slalom Mannschaftspokal, darunter mehrere Meistertitel. Daniel Altmiks, seit 2012 Trainer und Leiter der Jugendabteilung beim MSC Thüle, freut sich über diese Entwicklung: „Es macht Spaß zu sehen, wie sich das Engagement und die Förderung von Talenten in Erfolgen auszahlt.“ Ein ideales Beispiel für optimale Talentförderung ist die Karriere von Dominik Peitz: Der 22jährige begann als junger Kart-Slalom-Sportler beim MSC Thüle und ist mittlerweile in internationalen Rennserien aktiv. In diesem Jahr startet Dominik Peitz im Scirocco R-Cup, dort ist er einer von 20 Fahrern im Feld.

www.cp-autosport.com

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.