Guido Grebe Alleingeschäftsführer bei dem Bielefelder Mineralbrunnen. (Foto: Christinen Brunnen)
Guido Grebe Alleingeschäftsführer bei dem Bielefelder Mineralbrunnen. (Foto: Christinen Brunnen)

Christinen Brunnen plant Zertifizierung durch SGS Institut Fresenius

Bielefeld. Christinen Brunnen, die sprudelnde Mineralwasser-Marke des Bielefelder Familienunternehmens Gehring-Bunte Getränke-Industrie, hat ihre Mitgliedschaft in der Qualitätsgemeinschaft Biomineralwasser e.V. zum Jahresende 2018 gekündigt. Christinen Brunnen war bis dato das größte Mitglied dieser Qualitätsgemeinschaft.

Das Zertifizierungsverfahren zum „Premium-Mineralwasser mit Bio-Qualität“ durch das SGS Institut Fresenius ist bereits angelaufen!

„Unser Schritt, sich dem aufwändigen und anerkannten Zertifizierungsverfahren zum „Premium-Mineralwasser mit Bio-Qualität“ durch das SGS Institut Fresenius zu stellen, ist für uns die logische Konsequenz, die Ansprüche der Konsumenten nach einem absolut reinen und unbelasteten Mineralwasser sowie einem ökologisch und sozial nachhaltig hergestellten Produkt zu erfüllen“, so Guido Grebe, seit Jahresbeginn Alleingeschäftsführer bei dem Bielefelder Mineralbrunnen.

Denn wer bei so einem sensiblen Lebensmittel wie Mineralwasser Bio- Aspekte, Nachhaltigkeit und Umweltschutz deutlich in den Mittelpunkt seines unternehmerischen Handelns stellt, nutzt die Chance dem Verbraucher ein absolutes Qualitätsprodukt zu bieten.

Zudem SGS Institut Fresenius beim Verbraucher bekannt ist und einen exzellenten Ruf besitzt!

Denn das Qualitätssiegel des SGS Institut Fresenius garantiert, sichtbar für den Handel und die Konsumenten, dass es sich bei den ausgezeichneten Produkten um unabhängig und umfassend geprüfte Qualitätsprodukte handelt.

Christinen Brunnen – Neue „Liga“ im Mineralwassermarkt

Das Prüfverfahren von SGS Institut Fresenius mit seinen besonders strengen Anforderungen an Hersteller und Produkte repräsentiert eine neue „Liga“ im Mineralwassermarkt, in der sich aktuell bereits Marktführer und international aufgestellte Unternehmen befinden.

„Wir freuen uns, dass sich Gehring-Bunte unserem umfangreichen Anforderungskatalog für Premium-Mineralwasser mit Bio-Qualität stellen wird“, sagt Marta Schlichting, die bei SGS Institut Fresenius Qualitätssiegel-Kunden betreut. „In unseren Laboren und auch vor Ort beim Hersteller kontrollieren unsere Mineralwasserexperten künftig nicht nur das Produkt Christinen Brunnen auf die Einhaltung höchster Qualitätsstandards, sondern auch die Verpackung, die Produktionsbedingungen und Lieferanten. Hinzu kommen Prüfaspekte zur ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit. Nach erfolgreicher Zertifizierung bestätigen wir mit unserem Qualitätssiegel, dass der Verbraucher mit Christinen Brunnen ein einwandfreies, ökologisch und sozial nachhaltig hergestelltes Mineralwasser kauft.“

Die Anforderungen des Qualitätssiegels von SGS Institut Fresenius sind sehr streng und liegen teilweise über denen der Mineral- und Tafelwasserverordnung (MTVO) sowie anderer Gesetze für den Lebensmittelbereich.

„Ein Qualitätssiegel wie Premium-Mineralwasser mit Bio-Qualität, das auf so umfassenden Tests und Untersuchungen beruht und nachweislich ganzheitlich und nachhaltig handelt, genießt eine Aussagekraft, die unserer Marke Christinen in immer größeren, auch internationalen Märkten in ganz besonderer Weise gerecht wird“, ist sich Guido Grebe sicher.

Für Grebe ein weiterer konsequenter Schritt auch zur Stärkung des Christinen Brunnen Unternehmensstandortes in Bielefeld. Hier wurde bereist in 2017 massiv in modernste Technologie zur Optimierung von Betriebsabläufen investiert. In diesem Jahr wird das umfangreiche Investitionsprogramm fortgesetzt. Im Wesentlichen erstreckt es sich auf umfangreiche Vertriebsaktivitäten, neue Abfüllanlagen, Ausbau der Lagerkapazitäten sowie Installationen zur Lasertechnik und Digitalisierung.

www.christinen.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.