Ahlers AG: Erstes Quartal – Umsatzvergleich zum Vorjahr

Der Umsatz der Ahlers AG ist im ersten Quartal 2014/15 wegen verspäteter und reduzierter Auslieferungen nach Russland und früher Auslieferungen im Vorjahr um 7 Prozent gesunken. Das Umsatzminus führte zu einem Rückgang des Konzernergebnisses von 29 Prozent.

Der Forecast für das Gesamtjahr 2014/15 bleibt unverändert. Umsatz und Konzernergebnis sollen stabil bis leicht rückläufig sein.

Der Umsatz ist im ersten Quartal 2014/15 um 7 Prozent auf 67,7 Mio. EUR (Vorjahr 73,0 Mio. EUR) gesunken. Für den Umsatzrückgang maßgeblich waren die verzögerten und reduzierten Auslieferungen nach Russland und der Ukraine. Daneben war der Vorjahresumsatz durch frühe Auslieferung und aperiodische Umsätze stark erhöht. Verglichen mit dem Umsatz des Q1 2012/13 (66,8 Mio. EUR) lagen die Umsätze 2014/15 um rd. eine Mio. EUR höher. Bei etwa stabilen betrieblichen Aufwendungen sank das Ergebnis nach Steuern durch die niedrigeren Umsätze um 29 Prozent.

Die kürzlich auf der Bilanzpressekonferenz präsentierten Prognosen des Vorstands für das Geschäftsjahr 2014/15 bleiben unverändert. Umsatz und die Ergebnisse vor und nach Steuern von Ahlers sollen stabil bis leicht rückläufig sein.

Alle Zahlen sind noch vorläufig. Die endgültigen Zahlen des ersten Quartals 2014/15 veröffentlicht die Ahlers AG am 14. April 2015.

www.ahlers-ag.com

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.