interzum 2015 – Mit Lehmann wird das Büro zum „Smart Office“

Lehmann-Messestand zur interzum 2015: Das Dial Lock-System mit seinen neuesten Features zeigt die Präsentationsinsel rechts. Links stehen die elektronischen Schließsysteme mit der neuen Bluetooth-Anwendung im Fokus. (Bild: Lehmann)
Lehmann-Messestand zur interzum 2015: Das Dial Lock-System mit seinen neuesten Features zeigt die Präsentationsinsel rechts. Links stehen die elektronischen Schließsysteme mit der neuen Bluetooth-Anwendung im Fokus. (Bild: Lehmann)

Die diesjährige interzum nutzt Lehmann, um sich als Spezialist für richtungsweisende Zahlenkombinationsschlösser sowie für elektronisches Schließen zu präsentieren. Auf dem 190 m² großen Messestand in Halle 8.1, Standnummer C 028/D 029 zeigen die Mindener Schloss-Spezialisten Lösungen, mit denen sich das Arbeitsumfeld auf individuelle sowie dynamische Abläufe ausrichten lässt.

Wenn das Smartphone den Office-Worker auf Schritt und Tritt begleitet, ist es nur konsequent, es auch für die Sicherheit bei Büro- oder Objektmöbeln zu nutzen. Lehmann zeigt im Bereich des elektronischen Schließens eine Bluetooth-Anwendung inklusive App, mit der sich Möbeltüren berührungslos ver- und entriegeln lassen. Der smarte und spielerische Komfort passt sich dem Nutzer an und schafft beim Thema Sicherheit ein „mitdenkendes“ Arbeitsumfeld.

Eine Brücke zur Elektronik schlagen die im Trend liegenden Zahlenkombinationsschlösser. In der Freecode- und Fixcode-Version präsentiert Lehmann beim Dial Lock unterschiedliche Mechaniken, so dass sich das System für diverse Anwendungen bei Möbeln nutzen lässt. Mit Blick auf die Optik wird das Dial Lock-System Modifikationen aufweisen, die den Komfort optimieren und Möglichkeiten kundenindividueller Designmerkmale bieten. Designstudien gehen noch einen Schritt weiter; sie zeigen, wie das Dial Lock von morgen aussehen könnte oder sich schon heute individuellen Wünschen anpassen lässt.

Das smarte Büro oder smartes Arbeiten sind Stichwörter, die bei den Neuentwicklungen von Lehmann zeitgemäße Ideengeber waren. Wenn sich übliche Sicherheitsstandards im Büro komfortabel einhalten lassen, passt sich das Umfeld dem Nutzer an.

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.