30 Prozent mehr Flüge im Sommer 2014

Hannover/Münster/Osnabrück. TUI wird ihr Reiseangebot ab dem Flughafen Münster/Osnabrück für den Sommerflugplan 2014 massiv aufstocken. Deutschlands führender Reiseveranstalter und der FMO haben die Gespräche über das Sommerprogramm 2014 jetzt erfolgreich abgeschlossen.

Für die Fluggäste ab FMO wird es im kommenden Jahr über 30 Prozent mehr Flüge zu den Urlaubsregionen rund ums Mittelmeer und zu den Kanarischen Inseln geben.

TUI wird dazu im kommenden Sommer ein Flugzeug vom Typ Airbus A-319 der deutschen Fluggesellschaft Germania fest am Flughafen Münster/Osnabrück stationieren. Insgesamt sind pro Woche dann 20 Abflüge geplant. Zehn Mal pro Woche wird Mallorca, die beliebteste Urlaubsinsel der Deutschen, angesteuert. Das Angebot zu den Kanareninseln Gran Canaria und Fuerteventura wird verdoppelt und dann jeweils zweimal wöchentlich bedient. Nach Teneriffa geht es einmal wöchentlich. Neu im TUI Flugprogramm ab FMO ist auch die Urlaubsregion um Antalya an der türkischen Riviera. Dieses Ziel befindet sich zweimal pro Woche im Flugplan. Die griechischen Ferieninseln Kreta, Rhodos und Kos werden einmal wöchentlich angeflogen. Das Flugprogramm wird von Mai bis Oktober 2014 durchgeführt. Die Mallorca-Flüge starten bereits passend zu den Osterferien im April.

„Wir haben uns ganz bewusst für einen deutlichen Ausbau unseres Programms in Münster/Osnabrück entschieden“, sagte Andreas Heidelauf, Leiter Netzplanung und Veranstalterverkauf der TUI Deutschland. „Mit diesem massiven Angebotsausbau erhält die Region ein qualitativ und quantitativ ausgezeichnetes Touristikprogramm für den Sommer 2014.“ Mit der Verdoppelung der Flüge nach Gran Canaria und Fuerteventura ist nun eine sehr flexible Gestaltung der jeweiligen Aufenthaltsdauer möglich. „Wir erfüllen damit einen großen Kundenwunsch, nämlich zwischen sieben, zehn oder 14 Tagen Aufenthalt wählen zu können“, so Heidelauf.

Auch Flughafengeschäftsführer Prof. Gerd Stöwer zeigte sich hoch erfreut. „Dies ist ein wichtiger Schritt zurück zur alten Stärke des Flughafens bei touristischen Flügen. TUI hat das große und zurzeit nicht vollständig genutzte Potenzial am FMO erkannt. Ich bin fest davon überzeugt, dass die Region diesen Angebotsausbau mit großer Begeisterung aufnehmen wird.“

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.