Kompetenzen in Berlin: Hagedorn und STAVE schließen sich zusammen

Die STAVE GmbH aus Berlin mit acht Millionen Jahresumsatz und 32 Mitarbeitern ist nun Teil der Hagedorn Unternehmensgruppe. Kürzlich wurden die Verträge für die Übernahme des traditionsreichen Bauunternehmens geschlossen. „Durch die breitere Aufstellung von Hagedorn profitieren unsere Kunden von dem noch weiter aufgefächerten Portfolio – insbesondere in der Region Berlin“, begründet Mirko Holtkamp, Geschäftsführer der Hagedorn Bau GmbH, den Mehrwert. Es sei eine Win-win-Situation für beide Unternehmen, betont auch STAVE-Gründer Matthias Loske: „Wir haben eine Größe erreicht, wo der nächste Schritt jetzt erfolgen muss, um weiter zu wachsen.“

Kompetenzen in Berlin: Hagedorn und STAVE schließen sich zusammen weiterlesen

Hagedorn wird Teil der Sponsorengemeinschaft KulturPLUS+

Kultur und Wirtschaft gehen zunehmend gemeinsame Wege, denn gemeinsam verfolgen Kulturmacher und Wirtschaft das Ziel, eine Stadt, eine Region attraktiv und lebendig zu gestalten. Auch die Hagedorn Unternehmensgruppe setzte sich bereits in der Vergangenheit für Aktivitäten im Bereich der kulturellen Bildung ein. So unterstützte Geschäftsführerin Barbara Hagedorn mit viel persönlichem Engagement unter anderem die Umsetzung des Projektes „Kulturi“, dem Maskottchen für kulturelle Bildung der Stadt Gütersloh. Als neues Mitglied der Sponsorengemeinschaft KulturPLUS+ macht sich das Gütersloher Unternehmen nun insbesondere im Rahmen kultureller Angebote für Kinder und Jugendliche stark.

Hagedorn wird Teil der Sponsorengemeinschaft KulturPLUS+ weiterlesen

Strukturwandel mit Hagedorn: Steinkohlekraftwerk erfolgreich gesprengt

Über acht Jahrzehnte prägte das Lüner Steinkohlekraftwerk der Steag die Region. Am Sonntag wurde dieses Kapitel Industriegeschichte nun lautstark beendet: die Hagedorn Unternehmensgruppe sprengte ein Kesselhaus, den Kühlturm, den Wäscher der Rauchgasentschwefelungsanlage und einen 250 Meter hohen Schornstein des ehemaligen Kraftwerks und schafft damit Raum für dringend benötigte neue Gewerbe- und Industrieflächen.

Strukturwandel mit Hagedorn: Steinkohlekraftwerk erfolgreich gesprengt weiterlesen

Hagedorn: Größte Sprengung 2021 reißt am 28.3. Steag-Kraftwerk ab

Die Hagedorn Unternehmensgruppe sprengt Kühlturm, Schornstein und Kesselhaus und plant ein in der Branche einzigartiges Online-Event. Wenn 2038 das letzte Kohlekraftwerk vom Netz geht, ist das ein entscheidender Schritt für den Strukturwandel in Deutschland. Doch das Verschwinden der Landmarken ist für viele Menschen emotional behaftet. Denn der Ausstieg kostet Arbeitsplätze und ihr Betrieb ist seit mehr als 100 Jahren Teil deutscher Geschichte. So auch das ehemalige Steag-Kraftwerk in Lünen, das am Sonntag, 28. März, dem Erdboden gleich gemacht wird und als die bisher größte Sprengung des Jahres gilt.

Hagedorn: Größte Sprengung 2021 reißt am 28.3. Steag-Kraftwerk ab weiterlesen

Hagedorn: Größter Abbruchbagger Deutschlands trifft in Lünen ein

Deutschland steckt im Wandel. Die Energiewende und der Ausstieg aus der Kohleverstromung sind politisch gesehen beschlossene Sache. Gehen die Kohlekraftwerke vom Netz, bleiben ausgediente Industrieruinen zurück, die revitalisiert und in eine neue Nutzung überführt werden müssen. Um das umzusetzen, braucht es einen effizienten Rückbau und entsprechende Maschinen. Die Hagedorn Unternehmensgruppe ist Vorreiter der Branche und hat ihren hauseigenen Maschinenpark jetzt um den größten Abbruchbagger Deutschlands erweitert: den KTEG Multi Carrier 1600S, kurz KMC1600S.

Hagedorn: Größter Abbruchbagger Deutschlands trifft in Lünen ein weiterlesen

Hagedorn: mit großer Kampagne Frauen für Arbeit auf dem Bau begeistern

In Ostwestfalen und vor allem im Großraum Gütersloh ist das Strukturwandler:in-Motiv zunächst auf Plakaten, Bannern und Postern zu sehen.  Das Ziel der Unternehmensgruppe für 2021: Mindestens drei weibliche Auszubildende für die Arbeit auf den Baustellen gewinnen

Lange war das Thema Frauenquote nicht mehr so präsent wie derzeit. Der Beschluss der schwarz-roten Koalition, dass in Vorständen börsennotierter und paritätisch mitbestimmter privater und öffentlicher Unternehmen mit mehr als drei Mitgliedern zukünftig mindestens eine Frau sitzen muss, sorgt für Zündstoff. Und dennoch lässt sich feststellen: Viele Branchen sind nach wie vor männerdominiert. So auch der Markt für Abbruch und Bau.

Hagedorn: mit großer Kampagne Frauen für Arbeit auf dem Bau begeistern weiterlesen

Hagedorn Unternehmensgruppe steigt im weltweiten Ranking auf Platz 5

Innerhalb von nicht mal drei Jahrzehnten hat die Hagedorn Unternehmensgruppe es geschafft: Sie gehört zu den fünf erfolgreichsten Abbruchunternehmen der Welt. Laut der neuesten Ranking-Studie des internationalen Magazins „d&ri, Demolition and Recycling International“ stieg Hagedorn damit um acht Plätze nach oben. Veröffentlicht wird die bislang von amerikanischen Unternehmen dominierte Rangliste jedes Jahr.  Die Ergebnisse vieler Abbruchunternehmen seien, so die d&ri-Redaktion, im Vergleich zur Vorjahresliste stabil geblieben. Bei einigen, wie auch bei Hagedorn, sei es sogar zu Umsatzsteigerungen gekommen.

Hagedorn Unternehmensgruppe steigt im weltweiten Ranking auf Platz 5 weiterlesen

Gewerbezentrum Gütersloh (GZG) startet. Erster Nutzer: DHL

Ein Zusammenschluss der ostwestfälischen Unternehmen Hagedorn und BREMER haucht dem einstigen Gelände der Brüggershemke + Reinkemeier KG neues Leben ein. Mit der Deutschen Post DHL Group steht der erste neue Flächennutzer fest. Das Nutzungskonzept für die noch freien Flächen wird in weiterer Zusammenarbeit mit der Stadt Gütersloh entwickelt. Rick Mädel, Geschäftsführer der Hagedorn Revital GmbH, zur Flächenrevitalisierung: „Nur zwei Jahre nach unserem Kauf ist die einstige Industriebrache saniert und wieder baureif. Nun kehrt mit der Deutschen Post DHL Group die Wirtschaft zurück auf dieses historisch bedeutsame Gelände. Mit weiteren Interessenten führen wir schon intensive Sondierungsgespräche. Die Revitalisierung stärkt nicht nur Gütersloh, sondern die gesamte Region.“

Gewerbezentrum Gütersloh (GZG) startet. Erster Nutzer: DHL weiterlesen

Hagedorn kauft 230 Tonnen Demolition Bagger

Als größter Abbruchbagger der bauma 2019 hat er bereits für Aufmerksamkeit gesorgt. Ab Herbst 2020 kann er endlich zeigen was in ihm steckt. Der KMC1600S zieht um nach Lünen und wird dort das Kohlekraftwerk der Hagedorn Unternehmensgruppe in seine Einzelteilezerlegen.

Hagedorn kauft 230 Tonnen Demolition Bagger weiterlesen

Hagedorn wird neuer Partner des FC Schalke 04

Gütersloh. Der FC Schalke 04 erweitert sein Partner-Portfolio um einen starken Neuzugang: Die Königsblauen haben zur neuen Saison 2019/2020 mit Hagedorn eine langfristig angelegte Zusammenarbeit vereinbart. Der Vertrag beginnt am 1. Juli dieses Jahres und ist zunächst über drei Jahre bis zum 30. Juni 2022 datiert.

Hagedorn wird neuer Partner des FC Schalke 04 weiterlesen