Christian Hüser, Freiwilligenzentrum Meppen des Paritätischen Emsland (2. v. l.), Bürgermeister Helmut Knurbein (Mitte) und Ansgar Limbeck, Geschäftsführer Stadtmarketingverein WiM e. V. (rechts), präsentieren gemeinsam mit den Wochenmarktbeschickern den neuen Lastenrad-Lieferservice (Foto: Stadt Meppen)
Christian Hüser, Freiwilligenzentrum Meppen des Paritätischen Emsland (2. v. l.), Bürgermeister Helmut Knurbein (Mitte) und Ansgar Limbeck, Geschäftsführer Stadtmarketingverein WiM e. V. (rechts), präsentieren gemeinsam mit den Wochenmarktbeschickern den neuen Lastenrad-Lieferservice (Foto: Stadt Meppen)

Lastenrad-Lieferservice auf dem Meppener Wochenmarkt

Meppen – Ab Samstag, 9. April, gibt es einen besonderen Service für die Kundinnen und Kunden des Meppener Wochenmarktes: Immer samstags können sie sich ihre Einkäufe kostenlos und umweltfreundlich per Lastenrad nach Hause liefern lassen.

Organisiert wird der Lastenrad-Lieferservice von dem Stadtmarketingverein WiM e.V. in Zusammenarbeit mit dem Freiwilligenzentrum Meppen. Das System ist einfach: An den Ständen des Wochenmarktes liegen Adresszettel aus. Nach dem Bummel über den Wochenmarkt werden die ausgefüllten Adresszettel zusammen mit den Einkaufstaschen an einem beliebigen Wochenmarktstand abgegeben. Im Zeitraum von 11.00 bis 16.00 Uhr werden die Einkäufe dann nach und nach mit dem Lastenrad ausgeliefert. Der Lieferradius umfasst das gesamte Meppener Stadtgebiet mit Ausnahme der Ortsteile.
„Der Lastenrad-Lieferservice ist eine Wertsteigerung für unseren Wochenmarkt. Insbesondere ältere Personen mit eingeschränkter Mobilität haben nun die Möglichkeit, problemlos auf dem Wochenmarkt einzukaufen und sich ihre Einkäufe bequem und kostenlos nach Hause liefern zu lassen“, so Ansgar Limbeck, Geschäftsführer Stadtmarketingverein WiM e. V. Der Service sei kostenlos. Freiwillige Spenden kämen dem Projekt „Ein Tag für dich“ vom Freiwilligenzentrum Meppen zugute. Mit dem Projekt „Ein Tag für dich“ möchten die Ehrenamtlichen des Freiwilligenzentrums ausgewählten Kindern und Jugendlichen in der Region ein besonderes Erlebnis ermöglichen, die – aus welchen Gründen auch immer – unter einer besonderen Situation zu leiden habe

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.