Beschichtete Flachglasscheibe wird mit Molotowcocktail beworfen (Foto: EMW GmbH)
Beschichtete Flachglasscheibe wird mit Molotowcocktail beworfen (Foto: EMW GmbH)

Sicherheitstechnik mit Wow-Effekt soll Messebesucher beeindrucken

Weltleitmesse Security Essen 2022

Die Gewaltbereitschaft Krimineller in Deutschland nimmt zu. Somit steigt auch das Bedürfnis nach Sicherheit, besonders in ungewissen Zeiten wie diesen. Die HAVERKAMP GmbH aus Münster möchte diesem negativen Trend entgegenwirken und durch eigens entwickelte und produzierte Sicherheitslösungen für mehr Schutz sorgen. Um diese bestmöglich präsentieren zu können, bietet die Fachmesse Security Essen, die perfekte Plattform. Dabei setzt HAVERKAMP auch auf eindrucksvolle Live-Vorführungen, damit sich die Messebesucher von den optisch unscheinbaren Produkten mit ihrer enormen Wirkkraft überzeugen können.

Auf der Security Essen, der Weltleitmesse für zivile Sicherheit, zeigt das international agierende Unternehmen HAVERKAMP vom 20. bis zum 23. September 2022 in Essen mit zwei eigenen Messeständen und diversen Vorführungen Präsenz. Die Sicherheitsexperten von HAVERKAMP informieren in Halle 6 über modernste Entwicklungen der mechanischen Gebäude-, Grundstücks- und Automotive Sicherung. Das Unternehmen zeigt an seinen beiden Messeständen (6E38 + 6E40) unter anderem die neueste Generation an Sicherheitsfolien, in deren Produktion über 40 Jahre Fertigungserfahrung einfließen. Dabei wird die vom TÜV geprüfte Sicherheitsfolie HAVERKAMP PROFILON® P4A mit der Widerstandsklasse P4A nach DIN EN 356 A präsentiert, eine der weltweit widerstandsfähigsten Folien zum Schutz von Gebäuden und Fahrzeugen sowie deren Insassen. Seit Jahren kommen die Sicherheitsfolien HAVERKAMP PROFILON® erfolgreich bei Polizeibehörden in diversen Bundesländern zum Einsatz. In einem veranschaulichten Kugelschwing Versuch können sich die Fachbesucher am Messestand 6E38 täglich live von der Effektivität der mit Folie beschichteten Gläser überzeugen.

Absicherung von Grundstücksgrenzen
Innovationstreiber ist HAVERKAMP auch im Bereich Absicherung von Grundstücksgrenzen. Unter anderem informiert das Unternehmen das Fachpublikum über das Sicherheitszaunsystem HAVERKAMP AluGARD®, welches für Industriegelände entwickelt wurde. Der besondere Perimeterschutz bewährt sich auch an Airports. An den Flughäfen Frankfurt und München wird er schon seit Jahren erfolgreich eingesetzt. Dieser hochleistungsfähige Alarmzaun ist der weltweit Erste, der vollständig aus Aluminium und spezieller Sensortechnik zugleich besteht.
Warum Aluminium? Das Leichtmetall hat zwei entscheidende Vorteile: die Langlebigkeit und das geringe Gewicht. Bei jeglichen Wetterbedingungen detektiert HAVERKAMP AluGARD® lückenlos. Das System ist nahezu frei von unerwünschten Alarmen. Die Leichtbauweise macht den Zaun zu einer variabel einsetzbaren Sicherheitslösung, die in keinen Widerspruch zur Zuverlässigkeit steht. Auch Bodendetektionssysteme dürfen bei einer Flächenüberwachung von privaten und gewerblichen Grundstücken nicht fehlen: Mit HAVERKAMP StepGARD® hat das Unternehmen ein Produkt entwickelt, welches für Metalldetektoren nicht aufspürbar ist. Die Security-Besucher können es am Messestand eigenständig testen und sich von den Sicherheitsexperten von HAVERKAMP erklären lassen.


Schaltbare Folien als neuster Clou
Die Ansprüche an Komfort, Funktionalität und flexibler Nutzbarkeit steigen – auch bei der Verwendung von Glas. Daher hat HAVERKAMP innovative Produkte entwickelt, die Flächen aus Glas vielseitiger und zweckmäßiger nutzbar machen. Elektrochrome Folien beispielsweise verändern auf einen elektrischen Befehl ihre Lichtdurchlässigkeit. Mit HAVERKAMP ClickFilm® wurde ein schalt- und dimmbares Folienprodukt mit einer doppelten Verwendung entwickelt, welches bereits im Glasherstellungsprozess oder nachträglich auf vorhandenes Flach- oder Autoglas
aufgebracht werden kann. Die smarte PDLC-Technologie (Polymer Dispersed Liquid Crystal) ermöglicht, dass man auf Knopfdruck per Schalter oder Fernbedienung zwischen vollständig transparenter Optik und Milchglasoptik wählen kann – je nach Bedarf erhält man Durchsicht oder Sichtschutz. Diese flexibel einsetzbare HAVERKAMP-Folie eignet sich ideal für vertrauliche Gespräche oder Observationen.

Live-Demos mit Molotowcocktails sollen Wirksamkeit zeigen
Für einen regelrechten Wow-Moment sollen bei den anwesenden Zuschauern die Vorführungen im firmeneigenen Action Center auf dem Messefreigelände sorgen. Dort werden transparente Sicherheitsfolien aus dem Hause HAVERKAMP eindrucksvollen Praxistests unterzogen. „Wir werden unsere Folien mit Molotowcocktails und Eisenkugeln bewerfen, auch ein Angriff mit einer Axt wird erfolgen. Die Besucher sollen sich vor Ort von der enormen Widerstandskraft unserer Produkte überzeugen“, zeigt sich Ulrich Haverkamp, Geschäftsführer des Unternehmens, überzeugt von seinen Qualitätsprodukten.

Sicherheit als fortlaufender Prozess
Gefahren- und Bedrohungslagen ändern sich aufgrund der Globalisierung, Digitalisierung und technischen Weiterentwicklungen zunehmend. Herr Haverkamp ist überzeugt, „Sicherheit ist kein Zustand, es ist ein aktiver Prozess, der immer wieder neu angegangen werden sollte. Daher forschen und entwickeln wir bei HAVERKAMP ständig, um den Sicherheitsanforderungen und Bedürfnissen der Menschen gerecht zu werden.“

Die Messe: Security Essen
Die Security Essen findet vom 20. bis zum 23. September 2022 in der Messe Essen statt. Sie ist mit fast 1.000 nationalen und internationalen Ausstellern und rund 40.000 Fachbesuchern die Weltleitmesse für Sicherheits- und Brandschutztechnik. Innovationen und neue Produkte im Bereich der elektronischen und mechanischen Sicherheitstechnik stehen genauso im Mittelpunkt wie die Cyber-Security, CCTV, Brandschutz, Kriminaltechnik und Terrorprävention. HAVERKAMP präsentiert sich den Experten, Entscheidern und Einkäufern mit zwei eigenen Messeständen in Halle 6, Standnummer 6E38 (Sicherheitstechnik) und 6E40 (Perimetertechnik).

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.