(Foto: GWS)
GWS Firmengebäude (Foto: GWS)

GWS Unternehmensgruppe: Umsatz wächst auch 2021 um fast Sechs Prozent 

Die Münsteraner GWS Unternehmensgruppe, einer der führenden Anbieter von ERP-Systemen für den Handel im deutschsprachigen Europa, bleibt weiter auf Erfolgskurs. Auch für das Jahr 2021 konnte der IT-Dienstleister, der an sieben deutschen Standorten über 490 Mitarbeitende beschäftigt, wieder ein Umsatzplus ausweisen. Konkret stieg die Zahl von 63,5 auf 68,6 Millionen Euro.

Wie schon in den letzten Jahren überschritt die Umsatzsteigerung von 5,9 Prozent damit sowohl das Wachstum des generellen Bruttosozialproduktes als auch die Entwicklung ITK-Branche, die ein Plus von 3,9 Prozent auswies. Gründe für diese positive Entwicklung waren vornehmlich Lizenzerlöse, die im Zusammenhang mit Individualprojekten, vornehmlich aber mit den Kernprodukten der GWS, konkret den ERP-Systemen gevis ERP Business und gevis ERP | Enterprise, standen.

Letztgenannte Anwendungen sind speziell für den Handel entwickelte ERP-Systeme, welche auf den Plattformen Microsoft Dynamics365 Business Central und Microsoft Dynamics 365 Finance & Supply Chain Management basieren. Durch die Ausdehnung bestehender Projekte sowie über die Gewinnung von Neukunden stiegen die Erlöse hier um rund sechs Prozent gegenüber dem Vorjahresniveau an. Relevant war dabei auch der Vertrieb von Mehrwertsoftwareprodukten sowie von Zusatzmodulen wie beispielsweise dem Dokumentenmanagement, BI-Lösungen oder in Form moderner E-Commerce-Lösungen.

Konsequente Dienstleistungsorientierung

Wie schon in den letzten Jahren erwies sich die konsequente Dienstleistungsorientierung der GWS als erheblicher Erfolgsfaktor. Die Organisationsberatung ist heute ein bedeutender und stabil wachsender Erlösbereich des Unternehmens. Das große Branchen-Know-how und der Ausbau der Kundenbasis kamen dem Unternehmen dabei ebenso zugute wie steigende Kundenbedürfnisse bezüglich der Prozessoptimierung und Digitalisierung im Rahmen einer ganzheitlich ausgerichteten ERP-Lösung.

Erfolgsfaktor zufriedene Mitarbeitende

Für Udo Lorenz und Thomas Latajka, Geschäftsführer der GWS, kommt zu den genannten softwarebezogenen Faktoren noch ein wichtiger Aspekt hinzu: die große Zufriedenheit der Mitarbeitenden, die bei der GWS herrscht. Sie wurde vor wenigen Wochen beim Wettbewerb „Great Place to Work 2022“ erneut belegt. Lorenz: „Wir sind absolut sicher, dass die Motivation und die Einsatzbereitschaft unserer Mitarbeitenden massiv zur guten Geschäftsentwicklung, vor allem aber zur Zufriedenheit unserer Kunden beitragen.“ Und Latajka ergänzt: „Wer sich gut betreut fühlt, bestellt auch weitere Leistungen bei uns.“      

Know-how nimmt stetig zu Die positive Wirtschaftsentwicklung der GWS Unternehmensgruppe hat auch direkten Einfluss auf die Anzahl der Mitarbeitenden. Diese wuchs weiter kontinuierlich an und beträgt aktuell an den verschiedenen Standorten in Deutschland über 490. Und der Trend setzt sich fort: Gesucht werden weiterhin Projektleiter (w/m/d), Berater (w/m/d), Softwareentwickler (w/m/d) sowie Handelsexperten (w/m/d): www.gws.ms/karriere.

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.