Daten aufbereiten, analysieren und visualisieren: Die mehrteilige Online-Weiterbildung „Business Analytics – Angewandte Datenanalyse“ der FH Münster vermittelt das nötige Rüstzeug. (Foto: FH Münster/Michelle Liedtke)
Daten aufbereiten, analysieren und visualisieren: Die mehrteilige Online-Weiterbildung „Business Analytics – Angewandte Datenanalyse“ der FH Münster vermittelt das nötige Rüstzeug. (Foto: FH Münster/Michelle Liedtke)

Fit in angewandter Datenanalyse Online-Weiterbildungsreihe an der FH Münster für Fach- und Führungskräfte

Daten und betriebswirtschaftliche Informationen haben einen großen Wert für Unternehmen – und noch viel mehr, wenn sie zielgerichtet ausgewertet und ansprechend dargestellt sind. Diesem Thema widmet sich die mehrteilige Online-Weiterbildung „Business Analytics – Angewandte Datenanalyse“ am Institut für Prozessmanagement und Digitale Transformation (IPD) der FH Münster. Sie richtet sich an Führungskräfte sowie Mitarbeiter*innen, die im Controlling, in der IT oder in anderen Funktionsbereichen auf Basis von Daten Entscheidungen vorbereiten und treffen oder die digitale Transformation in Unternehmen gestalten. Start ist der 26.April. Interessierte können sich bis zum 22. April unter fhms.eu/Datenanalyse anmelden

Münster – „Die Weiterbildung findet zum vierten Mal statt und hat mittlerweile viele Fans, die auch häufig nach der Veranstaltung in fachlichem Kontakt geblieben sind“,
sagt Prof. Dr. Johannes Schwanitz von der FH Münster, einer der drei Referenten. „Wir verkaufen dabei keine Software, sondern vermitteln Methodenkompetenzen.“ Die Teilnehmenden lernen, heterogene Daten und Formate zu vereinheitlichen, sie für zielgerichtete Analysen vorzubereiten, diese durchzuführen und die Daten visuell aufzubereiten. Die Weiterbildung besteht aus drei Modulen: Schwanitz beschäftigt sich mit den Grundlagen analytischer Systeme, deren Einsatzbereichen und Anwendungsfeldern. Prof. Dr. Michael Bücker gibt eine Einführung in die Advanced Data Analytics und Prof. Dr. Klaus Schulte widmet sich den Visual Analytics, um komplexe Daten visuell aufzubereiten.
Dazu gehört auch die Anwendung von Tools für Visual Analytics:
„Beispielsweise liefern sogenannte Dashboards einen tollen Überblick über alle wichtigen Daten. Ein Anwendungsbeispiel, das wir alle kennen, sind die Informationen zur Corona-Pandemie“, so Schwanitz. „Dazu gibt es mittlerweile hunderte Dashboards, beispielsweise vom RKI, der Johns-Hopkins-Universität oder der WHO. Alle sind vom Prinzip her ähnlich: Rohdaten werden zusammengefasst, nach Dimensionen, Hierarchien und Fakten strukturiert und anschließend möglichst anschaulich visualisiert“, erläutert der Experte für Business Analytics. „Datenanalysen sind heutzutage nicht mehr nur Unternehmen vorbehalten, sondern für die breite, interessierte Bevölkerung fast alltäglich geworden.“
Die Weiterbildung „Business Analytics – Angewandte Datenanalyse“ findet vom 26.April bis zum 22. Juni an insgesamt neun Terminen jeweils dienstags von 16:30 bis 18:30 Uhr statt. Die Anzahl der Teilnehmenden ist auf 30 Personen begrenzt. Vorkenntnisse in den genutzten Anwendungen sind nicht notwendig.

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.