(Foto: AdobeStock_112762837.)
(Foto: AdobeStock_112762837.)

Anzeige: Für welche Arbeiten werden Einmalhandschuhe im Betrieb benötigt?

Beim Gedanken an Einmalhandschuhe kommt vielen zuerst der medizinische Bereich in den Sinn. Dabei verwenden Betriebe vieler Branchen diese praktischen Alltagshelfer. Ein Überblick, bei welchen Tätigkeiten Einmalhandschuhe sinnvoll sind.

Tätigkeiten im Betrieb: wann man Einweghandschuhe trägt

Die Einsatzgebiete von Einweghandschuhen sind so vielfältig wie die Menschen, die sie verwenden. Zu den typischen Situationen, die die Verwendung von Einweghandschuhen erfordern oder davon profitieren, zählen:

  • Situationen, in denen die Hände mit reizenden Stoffen wie Chemikalien in Kontakt kommen oder kommen können.
  • Situationen, in denen die Hände mit Körperflüssigkeiten wie Blut, Erbrochenem, Kot, Urin oder Schleim in Kontakt kommen oder kommen können.
  • Situationen, in denen Gäste oder Kunden vor eventuellen Bakterien oder Keimen an den Händen der Beschäftigten geschützt werden sollen.
  • Beim Umgang mit unbekannten Gegenständen oder Substanzen.
  • Beim Umgang mit Gegenständen oder Substanzen, die die Haut an den Händen verfärben können.
  • Beim Umgang mit empfindlichen Gegenständen oder Oberflächen, die durch die natürlichen Hautöle an den Händen beschädigt werden könnten.

Betriebe, die Einmalhandschuhe kaufen, sollten auf verträgliches Material achten. Nitrilhandschuhe und Vinylhandschuhe haben den Vorteil, dass sie anti-allergen sind. Bei Latexhandschuhen besteht immer ein gewisses Risiko, dass Kollegen, Kunden oder Gäste allergisch reagieren könnten. Einige Menschen haben eine so starke Latexallergie, dass sie auch dann eine allergische Reaktion entwickeln, wenn sie einen Gegenstand berühren, der vorher von jemandem mit Latexhandschuhen angefasst wurde.

Welche Branchen nutzen Einmalhandschuhe?

In einigen Branchen gehören die oben erwähnten Situationen zum Alltag. Zum Beispiel müssen Beschäftigte im medizinischen und pflegerischen Bereich immer drauf gefasst sein, dass ihnen die Körperflüssigkeiten fremder Menschen begegnen. Pharmazeuten, Rettungsdienste und Tierärzte haben ebenfalls Einmalhandschuhe stets griffbereit. Zusätzlich werden bei der Herstellung von medizinischen Produkten, Hilfsmitteln und Arzneien Handschuhe für den Einmalgebrauch getragen.

Auch im Beauty-Bereich sowie im Tätowierer- und Piercingstudio gibt es einen intimen Kontakt, bei dem die Hände mit den Körperflüssigkeiten Fremder in Berührung kommen können. Abseits des direkten Kundenkontakts werden Einmalhandschuhe bei der Produktion und Verpackung von Kosmetikartikeln verwendet, damit weder Inhalt noch Behälter kontaminiert werden.

Ebenso unabdinglich sind Einmalhandschuhe im Lebensmittelbereich. Ob edle Gastronomie oder Großanlage zur Trockenmilchherstellung, überall dort, wo Lebensmittel und Speisen verarbeitet oder zubereitet werden, ist Hygiene ein Muss. Wird die Hygiene nicht eingehalten, kann es gefährlich werden. Lebensmittelskandale sind nicht nur eine Gefahr für die Konsumenten, sondern können auch den Betrieb bedrohen, wenn etwa Lebensmittelkontrolleure eine Schließung anordnen. 2022 führte eine solche Schließung in den USA zu einer Babymilch-Knappheit.

Eine andere Branche ist die Automobilindustrie. Vor allem bei der Fertigung, bei Lackierarbeiten oder im Umgang mit Kleinteilen in feuchten und fettigen Umgebungen ist es wichtig, die Griffigkeit und den Tastsinn der Hände nicht einzuschränken und gleichzeitig die Haut vor reizenden Stoffen zu schützen. Dünne Handschuhe für den Einmalgebrauch tun genau das und verhindern, dass Fingerabdrücke auf polierten Autoteilen zurückbleiben.

Nicht zuletzt werden Einmalhandschuhe auch in der Chemiebranche beziehungsweise der Öl- und Gasindustrie verwendet, um die Hände vor fettigen, öligen oder reizenden Stoffen zu schützen.

Neben diesen Branchen, in denen täglich Tätigkeiten und Arbeiten ausgeführt werden, für die Einmalhandschuhe notwendig sind, sollte jeder Betrieb im Rahmen der Erste-Hilfe-Ausrüstung Einmalhandschuhe auf Vorrat haben.

Fazit

Einmalhandschuhe sind eine wichtige Schutzbarriere und bei vielen Tätigkeiten in zahlreichen Branchen unabdingbar. Zudem sind einzeln verpackte Handschuhe für den Einmalgebrauch für jede Erste-Hilfe-Ausrüstung, ob im Betrieb, im Auto oder daheim, eine gute Idee.

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.