Verpackungsmaschinen effizient realisiert

Hameln. Auf der Fachpack in Nürnberg präsentiert sich Lenze vom 24. bis 26. September als innovationsstarker Partner für Antriebs- und Automatisierungslösungen, die speziell auf den Verpackungsmaschinenmarkt zugeschnitten sind.

Besonderes Highlight auf dem Lenze-Stand in Halle 3, Stand 221 sind die Standard-Technologiemodule sowie Applikationtemplates für die strukturierte Maschinensoftwareentwicklung – Lenze FAST – , mit denen Lenze seine Kunden bei der effizienten Erstellung modularer Steuerungssoftware unterstützt. Darunter sind auch zahlreiche Bausteine die grundlegende Funktionen von Verpackungsmaschinen abbilden, unter anderem für das Zuführen, Abwickeln, Einschweißen, Versiegeln, Fördern und Roboter-Kinematiken.

Mit Lenze FAST vereinfacht der Spezialist für Motion Centric Automation das Engineering spürbar, denn Programmierer werden damit in die Lage versetzt, bis zu 80 Prozent der Maschinensoftware in 20 Prozent der üblichen Zeit zu erstellen. Die eingesparte Zeit schafft den Maschinenherstellern wichtige Freiräume, die sie in die Ausarbeitung der Software-Module investieren können, die für die Alleinstellungsmerkmale ihrer Maschine von Bedeutung sind. Denn genau diese sind es, die dann die Endkunden begeistern und ausschlaggebend für die Investitionsentscheidung sind. Zudem lassen sich durch die (Wieder-) Verwendung der fertigen und getesteten Funktions- und Technologiemodule Kosten senken sowie Fehler reduzieren und wertvolle Zeit für Realisierung, Test und Inbetriebnahme von Maschinen gewinnen.

Mit mehr als 65 Jahren am Markt verfügt Lenze zudem über ein tiefgreifendes Applikationswissen im Bereich der Verpackungstechnik. Das Un-ternehmen unterstützt seine Kunden in allen Phasen des Engineering-Prozesses – von der ersten Idee bis zum Aftersales und bietet Verpackungmaschinenherstellern neben getesteter und bewährter Software ein durchgängiges Produktportfolio.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.