Prof. Dr. Rüdiger Kabst (oben links) überreichte das Qualitätslabel „Unternehmensgründung aus der Universität Paderborn“ an die Unchained Robotics GmbH. Das Qualitätslabel zeichnet Gründer der Universität Paderborn aus, die bereits einige Jahre erfolgreich am Markt agieren und der Universität kooperativ verbunden bleiben. Die Gründer Mladen Milicevic (2. von links oben) und Kevin Freise (vorne Mitte) sowie das gesamte Team freuen sich über die Auszeichnung. (Foto: Universität Paderborn, Besim Mazhiqi)
Prof. Dr. Rüdiger Kabst (oben links) überreichte das Qualitätslabel „Unternehmensgründung aus der Universität Paderborn“ an die Unchained Robotics GmbH. Das Qualitätslabel zeichnet Gründer der Universität Paderborn aus, die bereits einige Jahre erfolgreich am Markt agieren und der Universität kooperativ verbunden bleiben. Die Gründer Mladen Milicevic (2. von links oben) und Kevin Freise (vorne Mitte) sowie das gesamte Team freuen sich über die Auszeichnung. (Foto: Universität Paderborn, Besim Mazhiqi)

„Next Level“: Paderborner Start-ups für Geschäftsideen ausgezeichnet

garage33 und Netzwerkpartner feiern doppeltes Jubiläum

Mit über 300 Gästen hat die garage33, Gründungszentrum der Universität Paderborn, am Mittwoch, 25. Mai, im Rahmen des 50-jährigen Uni-Jubiläums ein halbes Jahrhundert erfolgreicher Hochschulausgründungen und gleichzeitig auch ihr eigenes fünfjähriges Bestehen gefeiert. Das Netzwerkevent „Next Level“ bot aktuellen Ausgründungsprojekten der Universität eine Plattform und machte die Vielfalt der Gründungsszene in Ostwestfalen-Lippe (OWL) sichtbar. Im Mittelpunkt der Feierlichkeiten stand der sogenannte „Demo-Day“, bei dem fünf Start-ups aus der garage33 gegeneinander antraten. „Steets“, ein Unternehmen, das ein innovatives Zusatzmodul für Unterarmgehstützen entwickelt hat, konnte die Experten-Jury von sich überzeugen und erhielt ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro. Das Team von „KATMA“, ein Start-up mit dem Thema Laderaumhygiene von LKW, gewann den Publikumspreis, dotiert mit 500 Euro. Beide Preisgelder wurden durch die NRW.BANK finanziert. Mit „Unchained Robotics“ nahm außerdem ein bereits etabliertes Start-up das Qualitätslabel „Unternehmensgründung aus der Universität Paderborn“ entgegen.

Erfolgreiche Gründungskultur über Jahre hinweg

„Die Universität Paderborn blickt auf eine lange Gründungskultur zurück. In den vergangenen 50 Jahren haben über 300 erfolgreiche Hochschulausgründungen mehr als 10.000 Arbeitsplätze geschaffen, über 90 Prozent davon in OWL. Seit der Gründung des TecUP im Jahr 2014 konnten wir 104 Start-ups erfolgreich auf den Markt bringen“, zieht Prof. Dr. Rüdiger Kabst, wissenschaftlicher Leiter des Technologietransfer- und Existenzgründungs-Centers der Universität Paderborn (TecUP), eine beeindruckende Bilanz. Das Wachstum und die Profilierung der regionalen Gründungslandschaft sei durch die wertvolle Unterstützung des garage33-Netzwerks ermöglicht worden. „Die Anschubfinanzierung des Landes NRW und der Stifter des OWL-Gründungsökosystems hat entscheidend dazu beigetragen, solch zukunftsweisende Projekte wie den Aufbau der garage33, die Gewinnung des Exzellenz Start-up Center oder des Akzelerator.OWL in der Region umzusetzen.“

Auch Universitätspräsidentin Prof. Dr. Birgitt Riegraf freut sich über den Erfolg: „50 Jahre Universität Paderborn, 50 Jahre Start-up Kultur und fünf Jahre garage33: Wir haben viele Gründe zu feiern. Ich freue mich, dass die Gründungskultur hier blüht und bin gespannt auf viele weitere innovative Geschäftsideen, die aus der Universität entstehen.“

Innovative Geschäftsideen beim „Demo-Day“

Beim „Demo-Day“ präsentierten fünf Teams in sechsminütigen Pitches ihre Geschäftsideen vor der Gründungsszene und einer fünfköpfigen Jury. Neben „Steets“ und „KATMA“ gaben die Teams von „Pure U.“, das innovative Naturkosmetik für sensible Haut entwickelt, produziert und vertreibt, „TrainOs“, eine Lösung für realitätsnahe Operationssimulationen, und „MatchU“, eine Softwarelösung zur Talentakquise, Einblicke in ihre Start-ups. Die Jury – bestehend aus Anke Hosse-Doblinger, Direktorin der NRW.BANK, Marieke Funck, Corporate Entrepreneurship garage33, sowie erfolgreichen Alumni-Gründern der garage33 – kürte Phil Janßen, Thorben Engel und Philipp Battisti vom Team „Steets“ zu den Siegern des Abends. „Wir sind beeindruckt von der innovativen Entwicklung. Das Zusatzmodul von ‚Steets‘ ist ein sehr greifbares und praktisches Add-on für Krücken, das sicherlich vielen mobilitätseingeschränkten Menschen helfen wird. Zudem haben uns der Pitch, die fachlichen Qualifikationen als auch die Darstellung der Bedarfe wie Marktumfeld und Absatz überzeugt“, begründet Hosse-Doblinger die Entscheidung der Jury. Für den Publikumspreis, der an das Team von „KATMA“ ging, war die lautstarke Begeisterung der Zuschauer, gemessen in Dezibel, ausschlaggebend.

Qualitätslabel für „Unchained Robotics“

Ein Start-up-Team erhielt darüber hinaus eine ganz besondere Auszeichnung: Kabst überreichte das Qualitätslabel „Unternehmensgründung aus der Universität Paderborn“ an die Unchained Robotics GmbH. Das Qualitätslabel zeichnet Gründer der Universität Paderborn aus, die bereits einige Jahre erfolgreich am Markt agieren und der Universität kooperativ verbunden bleiben. Bisher wurde es bereits über 50 Mal verliehen. Das 2019 von Mladen Milicevic und Kevin Freise gegründete Start-up „Unchained Robotics“ liefert Systemlösungen für eine effiziente und flexible Automatisierung von Fertigungsprozessen in kleinen und mittelständischen Unternehmen. „Es ist mir eine Freude, das Qualitätslabel an ‚Unchained Robotics‘ zu überreichen. Das Team pflegt auch noch viele Jahre nach ihrer Gründung eine enge Kooperationsbeziehung mit uns. Die Gründer erhielten für ihr überzeugendes Geschäftsmodell erstes Wagniskapital durch den Technologiefonds OWL, eine Finanzierung vom Land NRW und in einer zweiten Finanzierung 1,7 Millionen Euro von regionalen und überregionalen Unterstützern“, beglückwünscht Kabst das Team. „Wir sind Kinder der garage33, sind im Ökosystem der garage33 aufgewachsen, haben viel Unterstützung erhalten und durften sehr viel lernen. Dafür möchten wir ‚Danke‘ sagen. Damals sind wir damit gestartet, Robotern das Sehen beizubringen. Heute ist es über unsere Online-Plattform für jede Fabrik in Deutschland möglich, einen Roboter schnell, einfach und ohne Raketenwissenschaft in die eigene Produktion zu integrieren“, beschreibt Milicevic die Entwicklung.

Auf einer begleitenden Gründungsmesse präsentierten zahlreiche weitere Start-ups aus der garage33 ihre innovativen Geschäftsideen. Hier konnten sich die Gäste informieren und mit den Teams ins Gespräch kommen.

„Dieses ‚Klassentreffen‘ mit ehemaligen und aktuellen Gründerinnen und Gründern, Gründungsinteressierten und zentralen Akteuren der Gründungsszene aus ganz NRW ist eine Bühne für das enorme Potential der Region, schärft unser Start-up Ökosystem in OWL und lässt vermuten, was wir zukünftig noch gemeinsam bewegen können“, erklärt Prof. Dr. Sebastian Vogt, Geschäftsführer des TecUP.

Im Anschluss an die Preisverleihung ging die Veranstaltung in ein lockeres Fest über. Die VerbundVolksbank OWL, die Sparkasse Paderborn-Detmold, die Warsteiner Brauerei und die Universitätsgesellschaft Paderborn sorgten für das leibliche Wohl. Ab 18 Uhr begleitete der Paderborner DJ Cut Spencer das Event musikalisch mit einer Mischung aus Lounge, Hip-Hop, House und Disco.

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.