WIGOS-Geschäftsführer Siegfried Averhage und Sandra Schürmann, Leiterin des Fachkräftebüros der WIGOS, unterstützen Unternehmen bei der Gewinnung von Mitarbeitenden. (Foto: Eckhard Wiebrock)
WIGOS-Geschäftsführer Siegfried Averhage und Sandra Schürmann, Leiterin des Fachkräftebüros der WIGOS, unterstützen Unternehmen bei der Gewinnung von Mitarbeitenden. (Foto: Eckhard Wiebrock)

Neue Impulse für die Gewinnung und Bindung von Fachkräften

Fachkräftebüro der WIGOS bietet kostenlose Beratung für Unternehmen aus dem Osnabrücker Land an

Landkreis Osnabrück. Qualifizierte und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestimmen maßgeblich den Erfolg des Unternehmens. Der Wettbewerb um Fachkräfte wird jedoch immer schärfer. Firmen müssen bei der Suche nach Fachkräften einige Anstrengungen unternehmen, um geeignete Mitarbeitende zu finden – und diese auch langfristig an das Unternehmen zu binden. Unterstützung erhalten Unternehmen aus dem Landkreis Osnabrück jetzt im Rahmen einer kostenlosen Impulsberatung des Fachkräftebüros der WIGOS Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnabrücker Land.

„Der demografische Wandel, die fortschreitende Digitalisierung und insbesondere die Entwicklung in speziellen Branchen sind Faktoren, die sich maßgeblich auf die Nachfrage nach Arbeits- und Fachkräften auswirken. Diesen Herausforderungen müssen sich Unternehmen stellen, um beim Wettbewerb um Arbeitskräfte im Rennen zu bleiben. Für die Personalplanung und -gewinnung bedeutet das auch, neue Wege zu gehen und sich zukunftsgerecht aufzustellen“, betont Siegfried Averhage, Geschäftsführer der WIGOS. Die Impulsberatung „Fachkräfte finden & binden“ könne den Unternehmen dabei helfen, die Aktivitäten zielgerichtet auszubauen.

Im ersten Schritt gehe es bei der Beratung des Unternehmens darum, die individuellen Personalaktivitäten zu beleuchten und auf Potenziale sowie auf Stärken und Schwächen zu untersuchen, beschreibt Sandra Schürmann, Leiterin des Fachkräftebüros. Behandelt werden Fragen wie beispielsweise: Welche Themen rund um Arbeits- und Fachkräfte beschäftigt das Unternehmen derzeit? Ist die künftige Entwicklung des Bedarfs bereits absehbar? Wurden die mittelfristigen Auswirkungen des demografischen Wandels bedacht? Ist das Unternehmen gewappnet für den digitalen Wandel? Und nicht zuletzt werden die Arbeitsbedingungen in den Blick genommen, die künftige Mitarbeitende im Unternehmen erwarten. „Schließlich sind Bedingungen, welche die Gesundheit und Kompetenz der Fachkräfte fördern, wichtige Entscheidungskriterien für den Einstieg ins Unternehmen“, unterstreicht die Leiterin des Fachkräftebüros. In diesem Zusammenhang geht es auch um die eigene Einschätzung der Attraktivität als Arbeitgeber.

In den 60 bis 90minütigen Beratungen in Form eines offenen Interviews erfahren die Unternehmen auch, welche regionalen Ansprechpartner unterstützend zur Seite stehen. Sie erhalten praxisnahe Tipps, zum Beispiel zur gezielten Ansprache geeigneter Fachkräfte, zur Mitarbeitergewinnung durch Ausbildung oder Möglichkeiten zur Rekrutierung aus dem Ausland. „In den Blick nehmen wir auch die Potenziale älterer Mitarbeitender sowie den Wissenstransfer. Darüber hinaus beschäftigen wir uns mit der Unternehmenskultur, die prägend ist für die Zusammenarbeit im Team“, so Sandra Schürmann. „Unser Ziel ist es, dass Unternehmen bei der Impulsberatung neue Anregungen bekommen, die sie zielgerichtet selbst umsetzen können. Natürlich steht das Fachkräftebüro den Firmen auch über die Beratung hinaus unterstützend zur Seite.“ 

Weitere Informationen gibt es beim Fachkräftebüro der WIGOS, Sandra Schürmann, Tel. 0541-501 4721, schuermann@wigos.de.

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.