Kampagne „gut beraten sanieren!“ in Georgsmarienhütte

Georgsmarienhütte. Wenn es um die Sanierung des eigenen Hauses geht, haben Hausbesitzer viele Fragen. Es stehen Entscheidungen an, die oft auch hohe Investitionen mit sich bringen. Wo fange ich an, was will ich erreichen, was muss ich bezüglich der Finanzierung bedenken, gibt es Förderungen und wie gehe ich richtig vor? Antworten auf diese Fragen brachte jetzt die Veranstaltung „gut beraten sanieren!“ zu einem Musterhaus in Georgsmarienhütte.

Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger verfolgten, wie der Energieberater Dietmar Seeber dem Hauseigentümer die Auswertung seines Hauses und die verschiedenen Maßnahmenpakete erläuterte. Die Teilnehmer nutzten die Möglichkeit, sich persönlich an die Berater zu wenden und an der Diskussion mit ihren persönlichen Fragen und Erfahrungen teilzunehmen.

Die Klimainitiative hat mit ihrem E-Team – unabhängige Experten aus den Bereichen Energieberatung, Architektur, Handwerk und Baufinanzierungsberatung – Musterhäuser aus dem Landkreis ausgesucht. Diese machen eine energetische Sanierung am konkreten Beispiel nachvollziehbar. Die Häuser stammen aus unterschiedlichen Baujahren und sind so ausgewählt worden, dass die Daten häufig übertragbar auf Häuser der Umgebung sind. So verschaffen sich die Teilnehmer wertvolle Einblicke in eine authentische Situation und erfahren, was einen Hauseigentümer erwartet, wenn er sich für eine Sanierung entscheidet.

„Wir möchten Möglichkeiten, Schritte und Vorteile einer energetischen Sanierung transparent machen, sowie sämtliche Aspekte einer Modernisierung durchleuchten. Dabei geht es nicht nur um Energieeinsparung, sondern auch um Behaglichkeit und die Aufwertung des äußeren Erscheinungsbildes des Hauses.“, sagte Silviya Staneva von der Klimainitiative. Ein weiteres Ziel der Kampagne ist, Vorbehalte und Gerüchte, die immer wieder auftauchen, auszuräumen und auf persönliche Fragen der Besucher während der Veranstaltungen einzugehen.

Der nächste Termin findet am 11. November in Melle unter dem Motto „Baujahrspuzzle – effizient gelöst!“ statt. Alle Interessierte sind herzlich in das Forum Melle (Raum 3), Mühlenstraße 39a in Melle, ab 18 Uhr eingeladen. Weitere Informationen unter 0541/ 5014814 sowie Eckdaten der Häuser unter www.landkreis- osnabrueck.de/klima.

www.lkos.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.