1. Mindener Weserschwimmen (Foto: OWL GmbH, Sättele)
1. Mindener Weserschwimmen (Foto: OWL GmbH, Sättele)

1. Mindener Weserschwimmen: Mehr als 600 Menschen schwimmen mit

Das 1. Mindener Weserschwimmen war ein voller Erfolg. Mehr als 600 Menschen zwischen 9 und 82 Jahren gingen heute um 16 Uhr bei bestem Wetter in die 24 Grad warme Weser und ließen sich 2 Kilometer den Fluss durch Minden hinuntertreiben. Den Startschuss gab Minden-Lübbeckes Landrätin Anna-Katharina Bölling gemeinsam mit Annette Nothnagel, Leiterin der REGIONALE 2022, und Mindens Bürgermeister Michael Jäcke. Die Schwimmstrecke führte entlang der Altstadt von unterhalb der Theodor-Heuss-Brücke bis zum Kanu Klub Minden. Die Teilnahme war kostenfrei.

Für die Sicherheit in der Weser – in der normaler Weise nur sehr eingeschränkt gebadet werden darf – sorgten acht Boote mit mehr als 40 Aktiven der DLRG Minden e.V. Unterstützt wurden Sie u.a. vom THW Ortsverband Minden, die mit ihren Booten Musikalische Begleitung für Schwimmerinnen und Schwimmer fuhren. Die OstWestfalenLippe GmbH, bei der sowohl der Teutoburger Wald Tourismus mit dem Projekt Zukunftsfit Digitalisierung als auch die REGIONALE 2022 angesiedelt sind, verteilte 500 kostenfreie „Wickelfische“ für die Teilnehmenden.

„Das war ein großer Spaß für alle! Wir freuen uns sehr über diesen Zuspruch und die Begeisterung der Menschen für die Weser. Daran wollen wir 2023 anknüpfen,“ resümiert Volker Zoerb, stellvertretender Vorsitzender DLRG Minden e.V.

Partner und Förderung

Breite Unterstützung erfährt die Veranstaltung der DLRG Minden e.V. vonseiten der OWL GmbH mit Projekt Zukunftsfit Digitalisierung des Teutoburger Wald Tourismus und der REGIONALE 2022, von Stadt Minden, Minden Erleben und Kreis Minden-Lübbecke, den Weserfreunden e.V. und der Sparkasse Minden-Lübbecke.

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.