Ausbilder und Azubis bei den Gemeindewerken Steinhagen: v.l.n.r: Peter Schulz, Nadine Focht, Ralf Aldenhoff, Luca Mehmeti (Foto: Gemeindewerk Steinhagen)
Ausbilder und Azubis bei den Gemeindewerken Steinhagen: v.l.n.r: Peter Schulz, Nadine Focht, Ralf Aldenhoff, Luca Mehmeti (Foto: Gemeindewerk Steinhagen)

Zwei neue Azubis bei den Gemeindewerken

Industriekauffrau und Bäderspezialist starten

Steinhagen. Zwei neue Azubis starten bei den Gemeindewerken den Weg in die Berufswelt. Die Steinhagenerin Nadine Focht, 18 Jahre alt, lässt sich zur Industriekauffrau ausbilden. Luca Mehmeti (17) aus Bielefeld beginnt seine Ausbildung zum Fachangestellten für Bäderbetriebe. Die beiden Nachwuchskräfte wurden von ihren Ausbildungsbetreuern Peter Schulz und Ralf Aldenhoff im Team der Gemeindewerke willkommen geheißen.

Auf Luca Mehmeti warten nun drei lehrreiche Jahre, in denen er von Schwimmmeister Ralf Aldenhoff und seinem Team unter anderem lernt, wie die umfangreiche Technik in den beiden Steinhagener Bädern richtig bedient wird, aber auch, was im Notfall zu tun ist, um eine Person zu retten. Neben der praktischen Ausbildung im Hallenbad und im Waldbad bekommt er dafür die Theorie am Carl-Severing-Berufskolleg in Bielefeld vermittelt.

Nadine Focht wird neben der praktischen Ausbildung im Betrieb an zwei Tagen pro Woche das Berufskolleg in Halle besuchen. Nach ihrer Ausbildung wird die junge Industriekauffrau vielfältig einsetzbar sein. In der Regel steuern Industriekaufleute betriebliche Prozesse unter betriebswirtschaftlichen Aspekten: Im Finanzbereich kümmern sie sich z. B. um Kosten- und Leistungsrechnungen, im Vertrieb erarbeiten sie Angebote und führen Verkaufsverhandlungen. In ihrem Beruf wird von Nadine Focht Kommunikationsstärke erwartet, außerdem Kooperationsvermögen, problemlösendes Denken und Verhandlungssicherheit. Mathe-Kenntnisse und gutes Sprachvermögen sind bei dieser Tätigkeit unverzichtbar.

Alle neuen Azubis durchlaufen die einzelnen Abteilungen des Hauses, bevor sie sich in ihren jeweiligen Spezialabteilungen weiter qualifizieren, begleitet durch Unterricht an der Berufsschule. Während Luca Mehmeti sich mit Wasserqualität, Rettungsschwimmen, Veranstaltungsmanagement, Saunabetrieb und Wasseraufbereitungstechnik befasst, steigt Nadine Focht tiefer ein in Kalkulationswesen, Angebotsvergleich, Rechnungswesen und Controlling.

Die Gemeindewerke Steinhagen bilden alle zwei Jahre eine neue Fachkraft für Bäderbetriebe aus. Jeweils, wenn der aktuelle Azubi ins dritte Lehrjahr kommt, kommt der Neue. „Wir haben mit dieser Planung nur gute Erfahrungen gemacht“, sagt der „Leiter Zentrale Dienste“, Peter Schulz. „So wird nicht nur der Start erleichtert, zudem können die Azubis auf diese Weise auch voneinander lernen.“ Zusammen mit den Kollegen im kaufmännischen Bereich absolvieren aktuell zwei junge Menschen eine Ausbildung bei den Gemeindewerken Steinhagen.

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.