Ideenwerkstatt (Foto: TecUP)
Ideenwerkstat (Foto: TecUP)

Mit der „Ideenwerkstatt“ zur eigenen Geschäftsidee
Veranstaltungsformat des TecUP ab jetzt monatlich

Das Technologietransfer- und Existenzgründungs-Center der Universität Paderborn (TecUP) veranstaltet ab Freitag, 8. April, einmal monatlich eine „Ideenwerkstatt“. Die Veranstaltungsreihe soll junge Menschen aus OWL bei der Entwicklung innovativer Unternehmensideen unterstützen. Gründungsinteressierte aus der Region, die an einem der ganztägigen Workshops teilnehmen möchten, müssen sich vorab auf der Webseite des TecUP anmelden, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Die bisher feststehenden Termine für die folgenden Monate sind Dienstag, 10. Mai, Mittwoch, 15. Juni und Dienstag, 19. Juli. Weitere Informationen gibt es unter: www.tecup.de/ideenwerkstatt/.

Für die „Ideenwerkstatt“ können sich Gründungsinteressierte ganz ohne eigene Geschäftsidee oder mit einem ersten Einfall anmelden. Der Workshop zielt darauf ab, innerhalb eines Tages die Ansätze mithilfe von Methoden und Tools in ein erstes Geschäftsmodell zu überführen und weiterzuentwickeln. Interessierte können sich sowohl einzeln als auch im Team anmelden. Alle Teilnehmenden erhalten ein professionelles Feedback von den TecUP-Gründungscoaches Tim Hosch und Tobias Rebert und das für sie passende Werkzeug an die Hand. „In der Ideenwerkstatt helfen wir Teilnehmenden, aus dem Nichts heraus eine Geschäftsidee zu entwickeln. Wer dann Lust bekommt, weiterzumachen, kann sich im nächsten Schritt für unsere „Start-up School“ bewerben, eine achtwöchige Eventreihe, die vertiefendes Methodenwissen und wesentliche Schritte auf dem Weg zum eigenen Start-up vermittelt“, erklärt Rebert.

Studierende der Universität Paderborn haben zusätzlich die Möglichkeit, sich die Workshops im Rahmen des berufsvorbereitenden Zertifikats „upb+ Engagement. Kompetenz. Beruf.“ anrechnen zu lassen.

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.