3.000 Euro für Jugend-Projekt „Reitplatz“

Über eine Spende in Höhe von 3.000,- Euro freuen sich die Jugendlichen der städtischen Erziehungshilfeeinrichtung „Rolf-Wagner-Haus“ RWH in Bielefeld. Mit dem Geld soll das pädagogisches Projekt „Reitplatz“ realisiert werden. Dabei geht es um die Herrichtung und Gestaltung eines 50 mal 20 Meter großen Platzes zur Freizeitgestaltung weitgehend in Eigenregie.

Zu den Arbeiten zählen unter anderem die Erneuerung des Bodens und eine Umzäunung. Den Spendenscheck überreichte Siemens-Niederlassungsleiter Friedhelm Lohmann heute an Heimleiter Nils Hunkenschröder, Jugendamtsleiter Georg Epp und Sozialdezernent Ingo Nürnberger, der sich im Namen der Stadt Bielefeld bedankte: „Wir freuen uns sehr über das langjährige Engagement der Firma Siemens. Es ist schon etwas Besonderes, wenn eine Firma seit 16 Jahren regelmäßig unsere Einrichtungen unterstützt. Sie machen den Kindern und Jugendlichen damit eine große Freude.“

„Wir sind uns unserer sozialen Verantwortung bewusst und hoffen, mit dieser Entscheidung ein wenig zur Unterstützung der betroffenen jungen Menschen beizutragen. Auch sie haben ihre Chancen verdient. Dort zu helfen liegt mir persönlich am Herzen“, betont Friedhelm Lohmann.

Die städtische Jugend- und Erziehungshilfe leiste wichtige Arbeit und könne jede Hilfe gut gebrauchen. Deshalb habe die Bielefelder Siemens-Niederlassung in den vergangenen 16 Jahren Einrichtungen der Jugend- und Erziehungshilfe mit rund 45.000 Euro unterstützt – zuletzt mit jeweils 3.000,- Euro das Mädchenwohnheim „Halhof“, die Kinderhäuser „Wintersheide“ und das städtische Jugendwohnheim „Linie 3“.

„Im Rolf-Wagner-Haus können bis zu 16 männliche Jugendliche betreut werden. Diese Plätze verteilen sich auf eine 9er- und eine 5er- Wohngruppe sowie eine integrierte Inobhutnahme mit zwei Plätzen. Die Jugendlichen leben auf einem Bauernhof. Pferde, Kühe, Schweine, Hühner und Schafe werden zusammen von den Jugendlichen und den pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern versorgt, Ackerfelder, Weiden und Wälder gemeinsam bewirtschaftet. Die Realisierung des Projekts „Reitplatz“ wird eine sinnvolle Ergänzung des Angebots. Dafür kommt die Spende wie gerufen“, freut sich Nils Hunkenschröder. Weitere Infos zum RWH unter:

www.bielefeld.de/de/biju/ezhe/rwh/

www.siemens.com

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.